LR pixel

Google Play Store und seine Apps – das unterscheidet ihn von anderen App Stores

Bei dem Google Play Store handelt es sich um den App Store des amerikanischen Großunternehmens Google, welches auf dem Betriebssystem Android basiert. Mit 60 % ist er das am meist verbreiteten Betriebssystem der Welt. Was der Play Store beinhaltet, welche nützlichen Apps es dort gibt, ob er auch zum Download auf einem anderen Handy/ Computer/ Tablet bereitsteht und vieles mehr erfahren Sie im folgenden Artikel.

In diesem Artikel erwartet Sie:

Was beinhaltet der Google Play Store?

Der ursprünglich benannte ,Android Market‘ wurde 2008 veröffentlicht und umfasste zum damaligen Zeitpunkt lediglich Mobile Apps, Hörbücher und Handyspiele. Zugänglich war er damals nur über ein Handy. Wenige Jahre später wurde er zu ,Google Play Store‘ umbenannt. Mit dieser Neuerung erweiterte sich der Inhalt des Stores, sodass dieser fortan zusätzlich Google Play Musik, Google Play Bücher, Google Play Serien und Google Play Filmebereitstellte. Mittlerweile lassen sich heute im Google Play Store über 3 Millionen Apps herunterladen, was ihn zugleich zum größten Store der heutigen Zeit macht. Falls Ihre eigene App für Android User zur Verfügung gestellt werden soll, sollten auch Sie diese im Google Play Store veröffentlichen, um möglichst viele Nutzer und somit Downloads zu erreichen. Denn der Google Play Store ist quasi DIE Quelle für Apps auf Android Smartphones oder Tablets.

Welche Apps sind empfehlenswert?

Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht der Apps, welche unsere Redaktion besonders empfehlenswert findet und auf keinem Android Handy fehlen sollten:

a) Adobe Lightroom

Bei der App Adobe Lightroom handelt es sich um einen professionellen Foto-Editor, welchen Sie sich auf Ihr Handy oder Tablet installieren können. Mit diesem Tool lassen sich Fotos mit Leichtigkeit nach ihrem Belieben anpassen. Sie können hiermit sowohl die klassischen Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast, Struktur und Wärme managen, aber auch Korrekturen im Foto selbst vornehmen wie zum Beispiel das Herausschneiden anderer Personen. Um all diese Funktionen zu erlernen, gibt es in der App selbst auch eine Anleitung, welche Sie auf dem Weg zum Star-Fotograf begleiten.

b) DuckDuck Go Browser

In der heutigen Zeit sind Cookies wohl zu einem der beliebtesten Tools seitens der Unternehmen geworden, um so das Shopping-Erlebnis für den Kunden bzw. Interessenten zu optimieren. Sollte bei Ihnen allerdings Datenschutzgroßgeschrieben werden, stellt das Herunterladen des kostenlosen DuckDuck Go Browsers eine sinnvolle Alternative für Sie dar, um so ausschließlich anonym im Internet unterwegs zu sein. Tracker von Websites werden durch diesen Browser geblockt und Sie werden gewarnt, sobald Sie nach dem Öffnen des Browsers eine nicht vertrauenswürdige Website aufrufen. Mit über 1 Million Downloads handelt es sich bei dieser App mittlerweile um einen echten Hingucker.

c) Google Drive

Bei Google Drive handelt es sich um einen kostenlosen und hauseigenen Cloud-Speicher seitens Google. Hier können Sie allerlei mögliche Daten abspeichern, mit denen Sie nicht den Speicher Ihres Gerätes belasten wollen. Hinzu kommt, dass Sie bestimmte Dokumente über Google Drive mühelos mit Ihren Kontakten teilen können. Sei es die Einkaufsliste für das Abendessen auf ihrem Handy oder ein Dokument für die Arbeit auf dem Computer. Das Programm verzeichnet mittlerweile über 7,5 Millionen Downloads und steht Ihnen sowohl über den Browser als auch als App zur Verfügung. Das Installieren lässt sich für alle Android-User nur empfehlen.

d) Shop: Package & order tracker

Diese kostenlose App ist eine Entwicklung von Shopify, welche für Android-User ebenfalls ein Highlight darstellt. Sie soll Ihnen dabei helfen, Ihre gekauften Waren mit ihrem Smartphone leichter zu bestellen und präziser verfolgen zu können. Die Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass sie ein Google Mail Konto besitzen und dieses damit verbunden haben. Nur so kann sich die App auf ihrem Handy die benötigten Informationen aus den Bestellbestätigungen ziehen. Ein weiterer Pluspunkt dieser App ist, dass ihre Bezahlmethoden allesamt End-to-End verschlüsselt sind und Sie zusätzlich eine kostenfreie Co2-Ausgleichszahlung je über die App bestellte Ware tätigen. Somit Sie sie zusätzlich auch noch nachhaltiger unterwegs. Sollten Sie also ein fleißiger Online-Shopper sein, so lässt sich das Installieren dieser App nur empfehlen.

Was ist APK?

APK ist ein Begriff, welcher oft mit Google, Android und Smartphone in Verbindung gebracht wird. Doch wofür steht das eigentlich? APK ist die Kurzform für „Android Package Kit“ und meint eine kostenlose Installationsdatei, welche den Download von Anwendungen auf Ihr Handy ermöglicht. Zusätzlich fungiert eine APK-Datei auch als eine Download-Hilfe für Anwendungen aus dem Internet. Hierbei gilt es allerdings vorsichtig zu sein. Stehen bestimmte Anwendungen aus rechtlichen Gründen im Play Store nicht zum Download zur Verfügung, hat dies in vielen Fällen einen Grund. Es ist nämlich jeder zustande, eine APK-Datei zu programmieren und im Internet zur Verfügung zu stellen. Somit lautet unsere Empfehlung, nur auf Apps aus dem Internet zuzugreifen, wenn diese einer öffentlichen Institution zuzuordnen sind. Ein Beispiel hierfür wäre der Download eines bekannten Radiosenders aus Ihrer Umgebung, da dieser seine Musik nicht im Google-Store anbietet.

Falls Sie sich tiefer in die Thematik der App-Programmierung einlesen möchten, empfehlen wir Ihnen den Artikel zum App programmieren und die verschiedenen Entwicklungsarten.

Wie lässt sich eine Cache leeren?

Was lässt sich unter einen Cache bei Android überhaupt verstehen? Bei einem Cache handelt es sich um den Zwischenspeicher einer App, wie er auf jedem anderen Computer auch vorhanden ist. Ein Zwischenspeicher hat die Aufgabe, Daten von dem Betriebssystem und den Programmen kurzfristig zu speichern und wiedergeben zu können und das in möglichst kurzer Zeit. Das Löschen von einem Cache bietet sich also oftmals an, um die Geschwindigkeit Ihres Gerätes zu steigern. So sollten Sie hierbei vorgehen:

1. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Gerätes und wählen Sie ‚Apps‘ aus.

2. Wählen Sie nun die gewünschte App aus, von welcher Sie den Cache löschen möchten.

3. Klicken Sie nun auf ‚Speicher‘.

4. Beenden Sie Ihr Vorgehen unter der Schalttaste ‚Speicher leeren‘.

Google Play Store Handy

Sind Apps aus dem Play Store auf Apple iOS oder Windows installierbar?

Das Bedürfnis Android-Apps auf Geräten anderer Hersteller zu installieren, doch gibt es immer noch keine Möglichkeit, diese auf einem Smartphone oder Tablet eines anderen Herstellers zu installieren – oder doch? Möglich ist es, doch ist der Aufwand hierfür groß. Man unterscheidet an dieser Stelle zwischen 2 Optionen:

1. Benutzen eines Android-Emulators

Um Apps aus dem Google Play Store auf einem Smartphone oder auch einem Tablet zu herunterladen, muss an erster Stelle das bestehende Betriebssystem von dem Gerät gelöscht oder überschrieben werden. Hierfür wird ein Android-Emulator benötigt- Emulatoren sorgen dafür, dass das System Android auf einem ursprünglich unzulässigen Gerät simuliert bzw. digital nachgebildet wird. Es sind sogenannte Nachahmer, welche dem Betriebssystem und Anwendungsprogrammen eine ‚vertraute Umgebung‘ vorspielen, damit diese nicht in ihrer Funktionsweise leiden. Mögliche Simulatoren heißen Bluestacks und Android Studio.

2. Jailbreak des Gerätes

Eine weitere Alternative zum Android-Emulator stellt ein Jailbreak des Gerätes dar. Unter Jailbreak versteht man das Entfernen von Nutzungsbeschränkungen, welche vom Hersteller auf das Smartphone oder Tablet gespielt wurden, um so gegenüber Anwendungen und Betriebssysteme der Konkurrenz nicht kompatibel zu sein. Durch das Entfernen lässt sich der Download beliebiger Programme und Systeme wie Android ermöglichen. Wie sich allerdings schon vermuten lässt, findet eine solche Vorgehensweise im rechtlichen Graubereich statt. Durch den Kauf beispielsweise von einem Tablet stimmt man den Nutzungsbedingungen der Produzenten zu, dass ausschließlich auf das vorgesehene und vorab installierte Betriebssystem zurückgegriffen wird. Widriges Handeln kann an dieser Stelle geahndet werden.

Allerdings gibt es auch sogenannte ,hybride Apps‘, welche auf mehr als einem Betriebssystem funktionieren. Was sich genau hinter solchen Apps verbirgt und wie diese funktioniere, erfahren Sie in unserem Ratgeber über Hybride Apps.

Voraussetzungen und Kosten für das Anbieten einer App im Google Store

Damit Ihre App auch gedownloadet wird und Sie mit dieser Einnahmen generieren können, sollten Sie Ihre App im Google Play Store anbieten, damit Android User die App herunterladen und installieren können. Für das Hochladen einer App im Google Store bedarf es die Berücksichtigung einiger Voraussetzungen. Im Folgenden soll ein Überblick über die wesentlichen Aspekte gegeben werden:

  • Copyright: Mit Ihrer App dürfen Sie keine Rechte Dritter verletzen. Hierzu gehören Rechte an Texten, Bildmaterial und Videomaterial. Sollten Sie dies nicht beachten, wird Ihre App nicht für den Store zugelassen.
  • Lauffähigkeit: Ihre App muss fehlerfrei auf kompatiblen Geräten laufen, da der Play Store andernfalls an seinem Ruf verlieren könnte. Einschränkungen gegenüber bestimmten Smartphones gilt es zu kennzeichnen.
  • Transparenz: Da Sie mit Ihrer App Geld verdienen möchten, wird der Kunde in vielen Fällen für eine bestimmte Leistung Geld bezahlen müssen. Dies gilt es dem Kunden gegenüber transparent zu machen. Eine App, welche mit versteckten Kosten den Kunden überrollt, wird seitens des Google Stores nicht genehmigt.
  • Datenschutz: Sollte Ihre App kostenlos sein und Sie interessiert vielmehr die Daten der User, so gibt es auch hier strikte Regelungen. Bei der Programmierung Ihrer App sollten Sie sich an die EU-Datenschutzverordnung halten, da widrige Anwendungen ebenfalls nicht in den Google Store mit aufgenommen werden.

Sollte Ihre App den genannten Voraussetzungen gerecht werden, so gilt es ein Entwickler-Konto bei Google einzurichten. Hierfür brauchen Sie erst einmal ein normales Google Konto. Besuchen Sie anschließend die Google-Entwicklerseite und verknüpfen Sie Ihr Google-Konto mit dem Entwicklerkonto. Hierfür bedarf es Ihrer Zustimmung gegenüber den Google-Vereinbarungen und einer Zahlung in Höhe von 25 $, welche für das Entwicklerkonto anfallen.

Haben Sie diese Schritte allesamt erledigt, können Sie Ihre App dort als ,,apk“ Datei hochladen und ein Google-Mitarbeiter wird sich zeitnah bei Ihnen melden. Anschließend steht Ihre App im Google Play Store als Download zur Verfügung und kann von Nutzern auf dem eigenen Smartphone oder Tablet installiert werden.

Google Play Store (Android) vs. Apple App Store (iOS)

Der Google Play Store für Android und der App Store von Apple für iOS sind die beiden größten Marktplätze für Mobile Apps. Zwischen diesen beiden Store-Anbietern gibt es einige Unterschiede. Im Folgenden sollen die wesentlichen Aspekte kurz erläutert werden.

a)     Voraussetzungen & Kosten der App-Veröffentlichung

Die Voraussetzung an Ihre App für eine Veröffentlichung im App-Store oder Google Play Store sind nahezu identisch. Sie sollten bei Ihrer App keinerlei Rechte verletzen, den Datenschutz beachten und dem Kunden gegenüber nicht mit versteckten Kosten auftreten. Allerdings gehen die Voraussetzungen gegenüber dem Entwickler zwischen Apple und Google weit auseinander. Während es bei dem Google Play Store lediglich einen mit dem Entwicklerkonto verknüpften Google-Account und die Lizenz für 25 $ benötigt, müssen Sie bei Apple zahlreiche Zertifikate und eine D-U-N-S-Nummer einreichen. Hinzu kommt, dass Sie bei Apple aktiv an einem ‚Apple Developer Program‘ teilnehmen müssen und jährlich 99 $ für Ihre Lizenz als App-Entwickler zahlen müssen.

Sollten Sie sich tiefer in die Thematik der App Programmierung bei iOS einarbeiten wollen, empfehlen wir Ihnen folgenden Artikel: (link- iOS App programmieren).

b)     Anzahl der Apps

Ein erster Unterschied zwischen den beiden Store-Varianten ist die Anzahl der Apps, wobei der Play Store von Google die Nase ganz klar vorne hat. Mit über 3,3 Millionen Apps zum Download ist er der größte momentan auf dem Markt existierende App-Anbieter. Hinzu kommt, dass täglich knapp 5.000 neue Apps aus den verschiedenen Kategorien hinzukommen. Bei dem App-Store hingegen lassen sich aktuell etwa 2,3 Millionen Softwares downloaden- täglich kommen etwa 2.500 Möglichkeiten zum Download hinzu.  

c)     Art der Apps

Der Inhalt der beiden Stores ist ein weiterer Unterschied. Der App-Store unter iOS ist lediglich für Apps und Spiele ausgelegt, für den Zugriff auf Filme, Serien und mehr ist zum Beispiel Apple TV verantwortlich. Der Google Play Store unter Android hingegen umfasst weit mehr als nur Spiele und Apps. Hier lassen sich ebenfalls Bücher, Serien, Filme, Musik und auch diverse mit Android kompatible Geräte kaufen.

d)     Anzahl der kostenpflichtigen Apps

Das Verhältnis der kostenfreien Apps zu den kostenpflichtigen Apps ist ebenfalls ein Punkt, in dem sich die beiden Store-Varianten voneinander unterscheiden. Während der unter Android laufende Google Play Store knapp 93 % der Softwares kostenlos zum Download bereitstehen, sind im App Store lediglich 86 % aller Anwendungen kostenlos.

e)     Bezahlmöglichkeiten

Unter dem Aspekt der Bezahlmöglichkeiten tun sich die beiden Store-Konkurrenten nicht viel. Apple bietet zum Beispiel die hauseigenen Bezahlinstrumente wie Apple Card, Apple Pay, Apple Cash und App-Store-Guthaben sowie Paypal, Debitkarten und Kreditkarten an. Im Play Store hingegen kann man mit Google Store-Guthaben, Google Pay-Guthaben, Paypal, Debitkarten, Kreditkarten und Visa Elektron bezahlen.

f)      Rückgabe eines Kaufes

Nicht selten kommt es dazu, dass die Erwartung an eine App nicht der Realität entspricht. Bei Apple lassen sich auf der Self-Service-Website die Käufe und Bestellungen einer Software der letzten 90 Tage nachvollziehen, von denen sich allerdings nur die von den letzten 14 Tagen rückgängig machen lassen. Im Google Play Store jedoch hat man deutlich weniger Zeit, um die gekaufte App erstatten zu lassen- hier werden ausschließlich 48 Stunden Zeit gewährt, um die App im Store unter dem eigenen Account erstatten zu lassen. Ausnahmen gibt es bei Büchern, Filmen, Serien, Musik und sonstigem, bei denen in einzelnen Fällen eine längere Rückgabefrist genehmigt wird. Hat man sich beispielsweise etwas Musik gekauft, muss in solchen Fällen der Anbieter direkt kontaktiert werden und eine Erstattung durch den Google Play Store ist nicht direkt möglich.

Neben den beschriebenem Google Play Store und dem App Store gibt es zusätzlich noch den Microsoft Store für Windows und den Blackberry Word Store für Blackberry. Während der Blackberry Store knapp 150.000 Apps umfasst, beinhaltet der Microsoft Store knapp 650.000 Anwendungen. Auch im Aspekt der Nutzer müssen diese beide Stores deutliche Abstriche realisieren. Beide Betriebssysteme verfügen unter 1 % des Marktanteils in Deutschland, weshalb die Nachfrage nach Ihrer App hier deutlich geringer ausfallen würde.

Fazit zum Google Play Store

Bei dem Google Play Store handelt es sich also um den größten App-Anbieter der Welt, der im Vergleich zum Apple App Store eben nicht nur Inhalte wie Apps und Spiele bereitstellt, sondern auch Bücher, Filme, Serien und mehr zum Download ermöglicht. Er stellt mittlerweile über 3 Millionen Apps kostenlos zur Verfügung, von denen ein Großteil durch Spiele gedeckt wird. Ein weiterer Unterschied zum App Store ist die Rückgabefrist. Diese fällt beim Google Play Store verhältnismäßig deutlich kürzer aus.

Wie geschildert besteht auch die Möglichkeit, den App Store von Apple durch den Play Store von Google zu ersetzen. Hier sollten Sie sich allerdings genauestens überlegen, ob Ihnen das der Aufwand wert ist. Es könnte nicht nur die Funktionalität von Ihrem Handy einschränken, sondern würden Sie sich bei der Wahl des Jailbreaks in eine rechtliche Grauzone bewegen.

Besitzen Sie allerdings ein Android-Gerät und Sie interessieren sich für eine Software aus dem Internet, benötigen Sie ein APK. Hier sollten Sie allerdings genauer hinschauen. Viele Spiele, Apps und sonstige Inhalte werden heutzutage im Internet kostenlos zur Verfügung gestellt- teilweise verwanzt mit Viren, Würmern oder trojanischen Pferden.

Zum Schluss ist noch einmal die Wichtigkeit des Google Play Stores für den Vertrieb der eignen App zu erwähnen. Wenn Sie eine eigene App entwickelt haben oder eine eigene App für Android entwickeln lassen wollen, dann sollten Sie diese auf jeden Fall im Google Play Store anbieten. Denn nur so ist diese für User auch sichtbar und kann gedownloadet und installiert werden. Ausnahme sind hierbei betriebsinterne Apps, welche nicht öffentlich für jeden zugänglich sein sollen. Falls Sie sich selbst mit der Entwicklung einer App auseinandersetzen, empfehlen wir Ihnen das Lesen des folgenden Artikels: App erstellen- das ist wichtig zu wissen

Lennart Hahn
Ihr persönlicher Berater rund um das Thema App-Entwicklung. Ich berate Sie gerne kostenfrei und unverbindlich.

+49 30 308 09245

l.hahn@itportal24.de

Lennart Hahn

Jetzt Angebote anfordern

Kostenfreier und unverbindlicher itPortal24 Projekt-Check in 1 Minute

Das könnte Sie auch interessieren:

App programmieren lassen – Das spricht dafür! | itPortal24
App Entwicklung
App programmieren lassen – 4 Gründe, die dafür sprechen
App selbst programmieren oder programmieren lassen? – Diese Frage stellen sich Viele, erfahren Sie, welche Vorteile es mit sich bringt, wenn man seine App von einer Agentur programmieren lässt.
App programmieren – So geht's! | itPortal24
App Entwicklung
App programmieren – Ein Überblick der 4 Entwicklungsarten
Sie haben eine App-Idee und wollen diese selbst umsetzen? Wie Sie Ihre App selbst programmieren und welche Programmierkenntnisse Sie dazu benötigen erfahren Sie in diesem Artikel.
Mitarbeiter-App: Vorteile Unternehmen | itPortal24
App Entwicklung
Mitarbeiter-App: Vorteile für Unternehmen
Mitarbeiter-Apps bieten Unternehmen eine neue Möglichkeit intern zu kommunizieren. Dabei wirken Sie sich positiv auf viele Arbeitsprozesse und das Unternehmens-Image aus.
Spiele App erstellen – Das ist Wichtig! | itPortal24
App Entwicklung
Spiele App erstellen – Das ist wichtig!
Mobile Gaming ist so erfolgreich wie nie, wenn Sie ebenfalls eine eigene Gaming App erstellen wollen, sollten Sie diese originell und innovativ gestalten.
Web App erstellen – Das ist zu beachten! | itPortal24
App Entwicklung
Web App erstellen – Das ist zu beachten!
Web Apps sind eine beliebte Alternative zur Nativen App. Erfahren Sie die Vor- und Nachteile vom Erstellen einer Web App und wofür diese geeignet ist.
Frameworks für App und Website Entwicklung | itPortal24
App Entwicklung
Frameworks für App und Website Entwicklung
Finn Moritz Bätzel ist ein junger Unternehmer und Mitgründer der Bewerbungsplattform enwork. Dort ist er als Full-Stack Developer tätig und hat...
Android App programmieren – So geht`s! | itPortal24
App Entwicklung
Tutorial: Android App programmieren
Eigene Android App programmieren? Erfahren Sie wie die Programmierung einer nativen Android App mit Googles Software Android Studio funktioniert.
Native App entwickeln – Ein Überblick | itPortal24
App Entwicklung
Native App entwickeln – Überblick für Einsteiger
Die wohl bekannteste Entwicklungsart einer App ist die Native Entwicklung. Diese bringt viele Vorteile mit sich, wie hohe Performance, und ist perfekt auf das jeweilige Betriebssystem angepasst.
6 Wege mit Ihrer App Geld zu verdienen | itPortal24
App Entwicklung
6 Wege mit Ihrer App Geld zu verdienen
Die Entwicklung einer App benötigt anfangs viele finanzielle Mittel. Die folgenden 6 Wege zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihrer fertig gestellten App dieses investierte Geld wieder verdienen.
App Marketing – So vermarkten Sie Ihre App richtig | itPortal24
App Entwicklung
App Marketing – Wie vermarkte ich meine App?
App Marketing ist essentiell für den Erfolg Ihrer App. In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über Ziele und KPIs des App Marketings, sowie über Monetarisierung Wege und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.
Hybride App entwickeln – Allgemeine Informationen | itPortal24
App Entwicklung
Hybride App entwickeln – Allgemeine Informationen
Hybride Applikationen gelten als eine Mischform aus Web App und Nativer App, dabei vereint eine Hybride App hauptsächlich die Stärken der beiden Entwicklungsarten.
App erstellen – Das ist wichtig zu wissen! | itPortal24
App Entwicklung
App erstellen – Das ist wichtig zu wissen!
Sie wollen eine eigene, individuelle App entwickeln? Ganz ohne Programmierkenntnisse ist es nicht einfach eine eigene App selbst zu erstellen.
iOS App programmieren – So geht`s! | itPortal24
App Entwicklung
iOS App programmieren
Erfahren Sie in diesem Artikel alles, was Sie beim Programmieren einer nativen iOS App beachten sollten und wie Sie mithilfe von Apples Xcode schnell und effektiv Ergebnisse erzielen.
App-Entwicklung mit Google Firebase – Kosten | itPortal24
App Entwicklung
App-Entwicklung mit Google Firebase – So sparen Sie Kosten
Die App Entwicklung mit Google Firebase bietet viele Vorteile. Es handelt sich bei Firebase um eine kostengünstige Backend-Alternative, welche trotzdem einen hohen Funktionsumfang hat.
Smartphone Betriebssysteme Vergleich für App Entwicklung
App Entwicklung
Smartphone-Betriebssysteme Vergleich – Meine App für welches Betriebssystem entwickeln?
Vergleichen Sie anhand dieses Artikels die verschiedenen Betriebssysteme für Smartphones und finden Sie die für sich passende Benutzeroberfläche für Ihre App.
App Entwicklung in 6 Schritten | itPortal24
App Entwicklung
App Entwicklung in 6 Schritten
Um Ihre individuelle App erfolgreich entwickeln zu lassen sind die folgenden 6 Phasen die wichtigsten: Beratung, Konzept, Design, Entwicklung, Testing, Marketing und Wartung.
Vorteile einer eigenen App für Ihr Unternehmen | itPortal24
App Entwicklung
Vorteile einer eigenen App für Ihr Unternehmen
Digitalisieren Sie Ihr gesamtes Unternehmen und setzen Sie sich von der breiten Masse ab, indem Sie eine App entwickeln lassen und von den Vorteilen profitieren.
Ein Design-Guide für Ihre App | itPortal24
App Entwicklung
App Design – Was ist eigentlich UI und wer ist dieser UX?
Spätestens seit Steve Jobs ist uns allen bewusst welchen Unterschied ansprechendes, aufregendes Design machen kann.
App entwickeln lassen – So viel kostet es | itPortal24
App Entwicklung
App entwickeln lassen – So viel kostet es
Was kostet eine App und wie entstehen diese Kosten? Verschaffen Sie sich in diesem Ratgeber einen Überblick über die Programmierungskosten!

Weitere Artikel