E-Mail Marketing – Definition & Tipps

E-Mail Marketing – Definition & Tipps

Der Leitfaden für erfolgreiches E-Mail Marketing – Anbieter-Vergleich, Vorteile und die Top 10 Tipps.

Agenturen finden

E-Mail Marketing ist ein fester Bestandteil des heutigen Marketing Mix. Während E-Mails zwar von den meisten Unternehmen bereits eingesetzt werden, nutzen jedoch nur wenige das vollständige Potenzial aus. In diesem Artikel klären wir die Grundzüge des E-Mail Marketing, sprechen über die Ziele und Vorteile und geben Ihnen wichtige Tipps für die Erstellung erfolgreicher E-Mail Kampagnen an die Hand.

Vertrauensvolle E-Mail Marketing Agentur gesucht?
Agenturen finden

Was ist E-Mail Marketing?

Beim E-Mail Marketing werden Informationen oder Werbebotschaften an Personen oder Personengruppen gesendet, welche sich für den Erhalt solcher E-Mails angemeldet haben. Trotz all den neuen und modernen Kommunikationsmethoden und Marketing-Kanälen stellt das E-Mail Marketing nach wie vor eine der effektivsten Werbemaßnahmen dar.

E-Mail Marketing ist einerseits eine Form des Direktmarketings, da die E-Mail Kontakte persönlich angesprochen werden. Andererseits kann es auch als wichtiger Teil des Inbound Marketings verstanden werden, indem Sie auf Ihre Zielgruppe zugeschnittenen Content präsentieren. Mit dieser Strategie drängen Sie sich Ihrer Zielgruppe nicht auf, sondern wecken ihr Interesse, selbst aktiv zu werden.

Welche Arten von E-Mails gibt es?

  • Marketing E-Mails
  • vor allem Werbe- und Info E-Mails
  • Werbemails z.B. Werbekampagnen für Produkte, Angebote, Sales
  • Info E-Mails z.B. Newsletter mit neuen Blogbeiträgen, Informationen zu Produkten etc. ➝ Mehrwert bieten
  • Transaktionale E-Mails
  • häufig automatisierte E-Mails, welche nach einer spezifischen Aktion abgesendet werden
  • also z.B. Bestell- oder Versandbestätigung, Passwort zurücksetzen, Bestätigungsmails etc.

Transaktionale E-Mails werden in der Regel nicht zu E-Mail Marketing gezählt, sondern fallen spezifischer in das Thema Marketing Automation.

Welche Ziele verfolgt E-Mail Marketing?

  1. Traffic generieren
  2. Leads generieren und Umsatz erhöhen
  3. Kundenbindung ausbauen
  4. Kunden zurückgewinnen
  5. Expertenstatus aufbauen

Im B2C liegt der Fokus häufig auf der Generierung von Traffic sowie dem Verkauf, indem beispielsweise Rabattcodes, Angebote oder andere Werbung verschickt wird.

Im B2B wird E-Mail Marketing häufig dafür genutzt, die Kundenbindung langfristig zu verbessern.

Welche Vorteile hat E-Mail Marketing?

  • Geringe Kosten

Im Vergleich zu anderen Marketing-Maßnahmen sind die Kosten von E-Mail Marketing recht überschaubar und leicht skalierbar. Besonders Automation, also dem automatischen Versandt bestimmter E-Mails, ist ein starkes Tool, um die Kosten gering zu halten.

  • Einfach

Eine der wohl größten Stärken von E-Mail Marketing ist, dass es vergleichsweise einfach ist und keine besonderen Vorkenntnisse benötigt. Alles was benötigt wird, ist eine Mailingliste sowie die passende E-Mail Marketing Software.

  • Direkte Kommunikation mit der Zielgruppe

Als digitale Form des Direktmarketings ermöglichen E-Mails es, Ihre Kunden direkt anzusprechen. Dadurch erhöhen Sie nicht nur die Abschlusswahrscheinlichkeit, sondern können aktiv Ihr Branding gestalten.

Direkt mit dem Kunden kommunizieren und die Kundenbindung aufbauen und vertiefen - all das bietet E-Mail-Marketing.

Lars Jordan, Geschäftsführer @ Marken-MEDIA lji GmbH

  • Erfolg leicht messbar

Wie bei allen digitalen Maßnahmen fallen auch beim E-Mail Marketing eine Menge Daten an, die für die Auswertung und anschließende Optimierung herangezogen werden können. Dazu zählen Zustell-, Öffnungs- und Klickrate sowie Conversion Rate und Bounce Rate.

  • Exportierbare Kundendaten

Die gesammelten Daten sind leicht exportierbar und können so z.B. auch für andere Marketingmaßnahmen oder für den Vertrieb genutzt werden.

  • Alle Zielgruppen erreichbar

Ein E-Mail-Account ist ein wichtiger und teils obligatorisches Bestandteil für all jene, welche sich im Internet bewegen. Selbst weniger internetaffine Menschen besitzen heutzutage bereits eine Mailadresse.

  • Unabhängigkeit

Veränderungen im Algorithmus können im schlimmsten Fall schlagartig den Traffic durch Google oder soziale Medien und in Folge auch die Anzahl Ihrer Leads drastisch reduzieren. Ihre Mailingliste dagegen steht Ihnen stetig zur Verfügung und macht Sie so unabhängig von Drittanbietern.

Der größte Vorteil von E-Mail Marketing besteht darin, dass sich Unternehmen einen eigenen Datenbestand aufbauen und nicht von einer Social Media Plattform wie Facebook abhängig sind. Unternehmen haben damit volle Kontrolle über Ihre eigenen Daten als auch über den Erfolg Ihrer Marketingmaßnahmen.

Lars Jordan, Geschäftsführer @ Marken-MEDIA lji GmbH

Welche E-Mail-Anbieter & Marketing Tools gibt es?

  • Mailchimp
  • HupSpot
  • Sendinblue
  • CleverReach
  • rapidmail
  • GetResponse
  • ActiveCampaign

Faktoren, die Sie bei der Auswahl der richtigen Software berücksichtigen können:

  • Welche Features benötigen Sie wirklich, welche wären nur praktisch (Must-haves und Nice-to-haves)
  • Wie viel Budget haben Sie?
  • Wie fortgeschritten sind Ihre Kenntnisse bereits?
  • Wie viele E-Mails möchten Sie versenden und wie viele Kontakte sollen betreut werden?
  • Hier gibt es Limits je nach Anbieter und je nach gebuchtem Abonnement
  • Zielen Sie auf verschiedene Buyer Personas ab? Dann sind Möglichkeiten zur Segmentierung hilfreich
check-circle

Test Sie die Tools im Vorfeld

Die meisten Tools verfügen über eine kostenfreie Demoversion. So können Sie sich für das Tool entscheiden, welches am besten zu Ihren Anforderungen und Ihrem Workflow passt.

Wie baue ich eine E-Mail Liste auf?

Eine E-Mail Liste Ihrer Zielgruppe ist das A und O für erfolgreiches E-Mail Marketing. Deshalb investieren Unternehmen viel Zeit in den Aufbau und die Pflege ihrer Liste. Hier möchten wir Ihnen einige Strategien und Best Practices für einen effizienten Listenaufbau zeigen.

Lead-Magneten & Freebies

Ein der effektivsten Möglichkeiten an eine E-Mail-Adresse zu gelangen ist, indem Sie im Austausch etwas anbieten, auf was man nur schwer verzichten kann. Dieses kostenlose Angebot sollte im besten Fall ein spezifisches Problem Ihrer Zielgruppe lösen.

Als Freebies eignen sich besonders gut:

  • Whitepaper
  • Vorlagen
  • Anleitungen
  • Listen
  • Gutscheine
  • Videokurse
  • Zugang zu Mitgliedsbereichen

Sqeeze Pages

Dabei handelt es sich um kleine Landingpages mit dem speziellen Ziel, ein Opt-in für Ihren Newsletter zu erreichen. Der Vorteil: Es gibt keine Elemente, die vom Newsletter-CTA ablenken. Außerdem kann die Seite dazu benutzt werden, weitere Vorzüge des Newsletters zu erklären.

Pop-Ups

Ein Pop-up ist ein kleines Fenster, welches sich öffnet, nachdem Besucher eine gewisse Zeit auf Ihrer Webseite verbracht haben. Pop-Ups sollten jedoch mit Vorsicht gestaltet werden: Pop-Ups mit guter Performance erreichen eine Conversion Rate von ca. 9,3 %, durchschnittliche Pop-Ups jedoch nur von ca. 3,1 %.

check-circle

Tipp:

Da Pop-Ups sehr umstritten sind, empfiehlt es sich, diese erst zu testen.

So wenig Daten wie möglich abfragen

Je mehr Daten abgefragt werden, desto höher ist die Abbruchrate und desto mehr Abonnenten gehen Ihnen verloren. Im besten Falle erfragen Sie lediglich die E-Mail-Adresse sowie den Namen. In einigen Fällen reicht auch nur die E-Mail-Adresse aus – zusammen mit dem Namen können die Betreffzeilen jedoch personalisiert werden.

Im B2B-Bereich kann es sich jedoch lohnen, im Rahmen der Lead-Qualifizierung auch weitere Daten wie das Unternehmen abzufragen.

Vorteile bieten

Über den Lead-Magneten hinaus können Sie potenzielle Abonnenten mit Vorteilen locken, welche lediglich über die Mailingsliste verfügbar sind.

Wir finden passende Experten für Sie

This is some text inside of a div block.
Kostenfrei Agenturen finden
Preisschätzung
Geprüfte Agenturen
Unverbindlich
In nur 3 Minuten

Finden Sie verlässliche IT-Dienstleister mit passender Expertise

Wir helfen Ihnen, bessere IT-Entscheidungen zu treffen.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

Jetzt Preisschätzung für Ihr Projekt erhalten

In nur 3 Minuten – 100 % kostenfrei
Kostenfrei & unverbindlich
Einfach & sicher
Persönliche Beratung
Geprüfte Agenturpartner

Zustellung – Wie stelle ich sicher, dass meine E-Mails ankommen?

Bevor Sie den Erfolg Ihrer E-Mail Kampagne überprüfen können, müssen Sie im ersten Schritt sicherstellen, dass die E-Mails überhaupt im Postfach landen. Diesen Bereich nennt man auch Zustellung.

Damit Ihre E-Mails ordnungsgemäß zugestellt werden, müssen gewisse technische Anforderungen erfüllt werden, die je nach Provider, Tool und Zielgruppe variieren können.

Zertifiziertes Versandsystem

Besonders wenn Sie viele Mails an Adressen von deutschen Providern senden müssen, ist ein in Deutschland oder zumindest der EU zertifiziertes Versandsystem notwendig. Zu deutschen Providern gehören beispielsweise GMX, Web.de, T-Online, Freenet und 1und1.

Deutschland hat sehr strenge Datenschutzbestimmungen, die von Tools aus Ländern wie den USA häufig nicht eingehalten werden. Das kann dazu führen, dass der Provider Ihre Mail abblockt, noch bevor Sie den Posteingang erreicht. Die Wahl des richtigen E-Mail Tools mit Hinblick auf Ihre Zielgruppe ist daher essenziell.

check-circle

Tipp:

Die Expertise einer E-Mail Marketing Agentur kann Sie dabei unterstützen, schnell das für Ihre Anforderungen passende Tool zu finden und teure Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Saubere Mailing-Liste

Eine saubere E-Mail Liste ausschließlich aktive Adressen. Aktive Adressen sind jene, die regelmäßig Ihre E-Mails öffnen. Das ist am besten sicherzustellen, indem Sie Adressen, an welche Mails mehrfach zurückgestellt werden, aussortieren.

Im Newsletter Marketing wird der Begriff "bounce" (englisch für "abprallen") genutzt. Unterschieden wird besonders zwischen dem hardbounce (die Adresse existiert nicht mehr) und dem softbounce (das Postfach ist voll).  Bei einem softbounce können sich weitere Zustellungsversuche lohnen, da es sich häufig um ein temporäres Problem handelt.

IP-Reputation

Die IP-Reputation bestimmt die Qualität eines E-Mail Versands anhand des E-Mail Verlaufs eines Absenders. Bezeichnen für die IP-Reputation ist das Versandsystems (dedizierte IP-Adresse vs shared IP-Pool) sowie Spam und bounces. Landen die Mails eines Absenders häufig im Spam werde oft gebounced oder selten geöffnet, sinkt die IP Reputation, was die Zustellung noch schwieriger macht.

Wie teste ich den Erfolg meiner E-Mail Kampagne?

Für die nachhaltige Optimierung Ihrer Kampagne, und damit auch für einen steigenden ROI, ist es wichtig, Erfolgskriterien zu benennen und zu messen. Nur wenn Sie wissen, was gut läuft, und was vielleicht auch nicht, können Sie geeignete Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Kampagne ableiten.

Zu diesem Zweck haben sich im E-Mail Marketing einige Kennzahlen (auch: KPIs) etabliert, die wir Ihnen hier gerne vorstellen möchten.

Öffnungsrate

Die Öffnungsrate gibt an, wie viele der Empfänger Ihre E-Mail auch tatsächlich geöffnet haben. Die Öffnungsrate ist von einigen Faktoren wie die Betreffzeile, Markenbekanntheit sowie Uhrzeit und Häufigkeit des Versands abhängig.

Im Schnitt liegt eine gute Öffnungsrate zwischen 20 % und 25 %, wobei es je nach Branche zu starken Schwankungen kommen kann.

Klickrate

Nach dem Öffnen der E-Mail kommt hoffentlich die gewünschte Interaktion – wie oft das passiert, wird mit der Klickrate gemessen. Die durchschnittliche Klickrate fällt mit 3-7 % etwas geringer als die Öffnungsrate aus.

Ausschlaggebend für eine gute Klickrate sind besonders Design sowie eine zielgruppengerechte Ansprache. Passt der Inhalt der Mail zu den Interessen des Empfängers, steigt die Wahrscheinlichkeit der Interaktion.

Conversion Rate

Die Conversion Rate bezeichnet den Anteil der Nutzer, welche die gewünschte Handlung vollzogen haben. Dabei kann es sich zum Beispiel um den Kauf eines Produktes, Abschluss eines Abonnements oder das Eintragen in einen Newsletter handeln.

Um die Conversion Rate zu messen, muss es eine Schnittstelle zwischen Ihrem E-Mail Marketing Tool und Ihrer Webseite geben.

Um im E-Mail-Marketing langfristig erfolgreich zu sein, ist es entscheidend, kontinuierlich die Datenbank zu pflegen und regelmäßig kreative Inhalte abgestimmt auf die jeweiligen Zielgruppen zu versenden. Ein klarer Redaktionsplan und eine durchdachte Strategie sind das Herzstück jeder erfolgreichen E-Mail-Kampagne.

Lars Jordan, Geschäftsführer @ Marken-MEDIA lji GmbH

Rechtliche Vorgaben: Wie geht DSGVO-konformes E-Mail Marketing?

Um teure Abmahnungen zu entgehen, muss bei dem Versand von werblichen E-Mails auf den durch das Telemediengesetz (TMG), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gegebenen rechtlichen Rahmen geachtet werden.

Mit Double-Opt-in auf der sicheren Seite

Nutzer müssen seit 2018 darüber informiert werden, wenn Daten über sie erhoben werden. Deshalb müssen Seitenbesucher im Vorfeld zustimmen, bevor Sie Ihnen Marketing E-Mails wie Newsletter zusenden können.

Bei einem Double-Opt-in erhält der Nutzer nach dem Absenden des Anmeldeformulars eine weitere E-Mail mit persönlichem Bestätigungslink. Das stellt zwar eine weitere Conversion-Hürde dar, bildet aber einen rechtlich wasserdichten Rahmen.

Was ist sonst noch zu beachten?

  • Jede E-Mail muss Name, Adresse sowie Mailadresse des Unternehmens enthalten
  • Die Betreffzeilen müssen über den Inhalt informieren
  • Jeder Newsletter muss eine sichtbare Möglichkeit bieten, den Newsletter wieder abzubestellen
  • Newsletter müssen über ein Impressum verfügen

Finden Sie den richtigen Partner für Ihren Onlineshop

3 Top-Angebote in 3 Minuten einholen
Kostenfrei Agenturen finden
Preisschätzung
Geprüfte Agenturen
Unverbindlich
In nur 3 Minuten

Finden Sie verlässliche IT-Dienstleister mit passender Expertise

Wir helfen Ihnen, bessere IT-Entscheidungen zu treffen.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

In 7 Fragen zum passenden IT-Dienstleister

✓ Einfach ✓ Sicher ✓ Schnell 
Kostenfrei & unverbindlich
Einfach & sicher
Persönliche Beratung
Geprüfte Agenturpartner

10 Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing

1. Bereinigen Sie Ihre E-Mail Liste regelmäßig.

Es ist ratsam, regelmäßig User von der Mailingliste zu entfernen, welche Ihre Mails nicht öffnen. Dies hat den Hintergrund, dass Spamfilter unter anderem auch die Öffnungsrate von Mails benutzen, um diese einzuordnen. Wenn Ihre E-Mails häufig ungeöffnet bleiben, erhöhen solche User also das Risiko, dass Ihre Mails automatisch als Spam markiert werden.

2. Kaufen Sie keine Mail-Adressen.

Mit dem Kauf von Mailadresse können einige Probleme einhergehen. Zum einen können gekaufte Kontakte niedrige Öffnungsraten nach sich ziehen, wodurch Ihre Mails leichter als Spam gekennzeichnet werden. Zum anderen kann die unerlaubte Weitergabe von Daten den Datenschutz verletzen und weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen.

3. Schreiben Sie kurze Sätze mit vielen Paragrafen.

Kurze, knackige Inhalte sind das A und O bei E-Mails. Fassen Sie sich kurz und nutzen Sie Paragrafen, um Ihre Mail übersichtlich zu halten und den Fokus auf das wesentliche zu lenken.

4. Nutzen Sie Listen-Segmente.

Segmente bieten die Möglichkeit, personalisierte E-Mails zu versenden. Segmente könnte beispielsweise nach Geografie oder nach Kundenstatus eingeteilt sein. So stellen Sie sicher, dass die alle Kontakte die für Sie relevanten Informationen erhalten.

5. Nutzen Sie einen Spam Tester.

Es gibt einige Begriffe und Stichwörter, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit von Spamfiltern aussortiert werden. Dazu gehören Begriffe wie gratis, sparen, cashe oder läuft bald ab. Ihre E-Mails weniger werblich zu formulieren, kann dazu beitragen, Spamfilter zu umgehen.

Im Internet gibt es zahlreiche kostenlose Tools, mit welchen Sie bereits vor dem Versenden Ihrer Mail überprüfen können, wie leicht Ihre Mail als Spam erkannt wird.

6. Versenden Sie nur wertvollen Content.

Berufstätige in Deutschland erhalten im Schnitt 26 E-Mails pro Tag – deshalb ist es wichtig, dass Sie mit Ihrer E-Mail herausstechen. Das geht am besten, indem Sie einen echten Mehrwert anbieten.

7. Nutzen Sie Double-Opt-in für rechtliche Absicherung.

Opt-in bezeichnet im Marketing ein ausdrückliches Zustimmungsverfahren. Double-Opt-in bedeutet, dass Kunden nach dem Eintragen in einen Verteiler im nächsten Schritt eine Bestätigungsmail erhält, in welcher er die Anmeldung bestätigen kann. Das stellt zwar eine weitere Hürde dar, sich in einen Newsletter einzuschreiben – bietet aber eine wasserdichte Rechtsgrundlage.

8. Nutzen Sie responsives Design.

Um allen Empfängern ein gleichwertiges Erlebnis bieten zu können, ist es wichtig, die E-Mails so zu gestalten, dass sie auf verschiedenen Geräten wie Tablets, Smartphones und Desktops richtig angezeigt werden.

9. Versenden Sie ausschließlich E-Mails, welche Sie auch selbst lesen würden.

Diese Vorgehensweise sollte es deutlich erleichtern, wertvolle E-Mails zu verfassen, welche nicht automatisch im Spam-Ordner landen.

10. Personalisieren Sie die Betreffzeilen.

Laut einer Studie von Yes Marketing werden E-Mails mit personalisierter Betreffzeile rund 50 % häufiger geöffnet, als standardisierte Betreffzeilen.

Wir finden passende Experten für Sie

Kostenfrei Agenturen finden
Preisschätzung
Geprüfte Agenturen
Unverbindlich
In nur 3 Minuten

Finden Sie verlässliche IT-Dienstleister mit passender Expertise

Wir helfen Ihnen, bessere IT-Entscheidungen zu treffen.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

Jetzt Preisschätzung für Ihr Projekt erhalten

In nur 3 Minuten – 100 % kostenfrei
Kostenfrei & unverbindlich
Einfach & sicher
Persönliche Beratung
Geprüfte Agenturpartner

Fazit – E-Mail Marketing

E-Mail Marketing ist eine sehr wirkungsvolle Maßnahme und daher Standard im modernen Online Marketing Mix. Grundsätzlich ist E-Mail Marketing kostengünstig und auch ohne weitere Vorkenntnisse gut durchführbar. Dennoch müssen einige Punkte beachtet werden, um beispielsweise die Rechtssicherheit zu gewährleisten.

Durch Tracking und der adäquaten Analyse geeigneter Kennzahlen lässt sich nicht nur der Erfolg Ihrer Kampagne überwachen, sondern ebenfalls Optimierungsmaßnahmen ableiten. Wer direkt gute Ergebnisse erzielen und Zeit sparen möchte, kann das E-Mail Marketing auch in die Hände einer erfahrenen Agentur legen.

Die wahre Stärke einer professionellen E-Mail-Marketing-Agentur liegt in ihrem langjährigen Wissen und ihrer praktischen Erfahrung in diesem Bereich. Eine kompetente Agentur kann rasch das passende Versandtool unter Berücksichtigung von den gewünschten Anforderungen wie z.B. Preis, Möglichkeiten und Support identifizieren. So haben Unternehmen die Möglichkeit, direkt die Lösung zu wählen, die am besten zu Ihnen und den eigenen Bedürfnissen passt.

Lars Jordan, Geschäftsführer @ Marken-MEDIA lji GmbH

Wir finden passende Experten für Sie

This is some text inside of a div block.
Kostenfrei Agenturen finden
Preisschätzung
Geprüfte Agenturen
Unverbindlich
In nur 3 Minuten

Finden Sie verlässliche IT-Dienstleister mit passender Expertise

Wir helfen Ihnen, bessere IT-Entscheidungen zu treffen.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

Jetzt Preisschätzung für Ihr Projekt erhalten

In nur 3 Minuten – 100 % kostenfrei
Kostenfrei & unverbindlich
Einfach & sicher
Persönliche Beratung
Geprüfte Agenturpartner

FAQ – Ihre Fragen zum Thema

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

No items found.

Jetzt individuelle Angebote anfordern & Top-Entwickler finden

Kostenloser Projekt-Check in 3 Minuten

online-marketing

Sie möchten den richtigen
IT-Dienstleister für Ihr Unternehmen finden?

Wir beraten Sie unabhängig und verbinden Sie mit den passenden IT-Dienstleistern.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren:

Suchmaschinenwerbung: Was ist SEA?
Suchmaschinenwerbung: Was ist SEA?
Online Marketing
Suchmaschinenwerbung: Was ist SEA?
Die Suchmaschinenwerbung (kurz: SEA) ist eine effektive Strategie, um bereits kurzfristig ganz oben in den Suchergebnissen zu erscheinen.
Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Online Marketing
Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Die Suchmaschinenoptimierung ist eine der wichtigsten Disziplinen des Online-Marketings. Mit der Optimierung Ihrer Website sichern Sie sich nachhaltige Sichtbarkeit im Internet und langfristig höheren Traffic.
Customer Experience – Kundenerlebnisse im Zentrum
Customer Experience – Kundenerlebnisse im Zentrum
Online Marketing
Customer Experience – Kundenerlebnisse im Zentrum
Unternehmen stellen positive Kundenerlebnisse immer mehr ins Zentrum. Erfahren Sie hier alles über die Customer Experience.
E-Commerce Marketing
E-Commerce Marketing
Online Marketing
E-Commerce Marketing
Ein erfolgreicher Onlineshop braucht eine gelungene E-Commerce Marketing Strategie. Wir zeigen Ihnen die besten Maßnahmen und Strategien.
Conversion Rate Optimierung
Conversion Rate Optimierung
Online Marketing
Conversion Rate Optimierung
Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit gezielter Conversion Rate Optimierung mehr aus Ihrer Website holen können.
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Online Marketing
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Multichannel-Marketing ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Die Definition von Multichannel-Marketing, seine
Was ist Programmatic Advertising?
Was ist Programmatic Advertising?
Online Marketing
Was ist Programmatic Advertising?
Programmatic Advertising revolutioniert die digitale Werbelandschaft durch automatisierte Kaufprozesse und zielgerichtete Platzierung. Verstehen Sie, wie KI-Technologien und Echtzeit-Datenanalyse die Effizienz und Effektivität von Online-Werbekampagnen steigern.
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Online Marketing
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Die Kosten von Onlinemarketing einzuschätzen kann ein Herkulesakt sein. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Kosten für Sie so transparent wie möglich darzustellen.
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Online Marketing
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Richtig umgesetzt kann Influencer Marketing eine wirkungsvolle Marketing Strategie sein. Wie Ihr Unternehmen von Influencer Marketing profitieren kann erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Was ist Marketing Automation?
Was ist Marketing Automation?
Online Marketing
Was ist Marketing Automation?
Marketing und Vertrieb stecken voller mühseliger Prozesse, die zwar erledigt werden müssen, gleichzeitig jedoch den Fokus von den wirklich wichtigen Aufgaben lenken können. Eine Lösung für dieses Problem stellt die Marketing Automation dar.
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
Online Marketing
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
TikTok ist eine schnell wachsende Social Media Plattform, welche großes Potenzial für Unternehmen birgt, die Markenbekanntheit immens zu steigern. Wie TikTok Marketing funktioniert, wofür es sich am besten eignet und welche Kosten sie rechnen müssen lesen Sie in diesem Artikel.
Social Media Strategie entwickeln in 9 Schritten
Social Media Strategie entwickeln in 9 Schritten
Online Marketing
Social Media Strategie entwickeln in 9 Schritten
Die richtige Strategie ist essenziell für den Social Media Erfolg von Unternehmen. Lesen Sie jetzt, wie Sie in 9 Schritten eine geeignete Social Media Strategie entwickeln können.
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Online Marketing
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Social Media Marketing hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung zugelegt. Lesen Sie hier, wie Soziale Netzwerke Ihre Webpräsenz auf das nächste Level bringen.
Was ist User Experience?
Was ist User Experience?
Online Marketing
Was ist User Experience?
User Experience (UX) – Was ist das? Erfahren Sie in unserem Artikel die Definition, Vorteile, Ziele und die wichtigsten Beispiele von guter UX.
Was ist Omnichannel Marketing?
Was ist Omnichannel Marketing?
Online Marketing
Was ist Omnichannel Marketing?
Eine Omnichannel-Strategie hilft Unternehmen dabei zu wachsen, indem Sie ganzheitliche Kundenerlebnisse schaffen können. Erfahren Sie hier alles zu Zielen, Vorteilen und Herausforderungen.
SEO Guide 2024 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
SEO Guide 2024 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
Online Marketing
SEO Guide 2024 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
Sichtbarkeit im Internet ist das A und O für den Erfolg von Unternehmen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Schritten Sie nachhaltig Ihre Website für Suchmaschinen optimieren.
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing ist in der heutigen Zeit so wichtig wie nie zuvor. Lesen Sie in unserem Artikel, was hinter Online Marketing steckt und wie es Ihrem Unternehmen weiterhilft.
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Online Marketing
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Mehr Leads durch qualitativen Content? Lesen Sie hier, wie Inbound Maßnahmen nachhaltig Ihr Unternehmenswachstum fördern.
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Online Marketing
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Mittels Kudenzentrierung können Sie das Maximum aus Ihren Marketingstrategien herausholen. Lesen Sie hier alles zum Modell der Customer Journey.
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Online Marketing
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Content Marketing ist ein wichtiges Tool, um Awareness für Ihr Unternehmen zu erhöhen und Ihre Umsätze steigen zu lassen. Lesen Sie hier das Wichtigste.

Weitere Artikel