Suchmaschinenwerbung: Was ist SEA?

Suchmaschinenwerbung: Was ist SEA?

Ein Einsteiger-Guide zum Thema SEA – alles was Sie über das Schalten von Werbung auf Suchmaschinen wissen müssen.

Jetzt SEA Experten finden

Suchmaschinenwerbung, auch bekannt als Search Engine Advertising oder kurz SEA, ist eine effektive Möglichkeit, um online mehr Kunden zu erreichen. Vor allem für Unternehmen, die ihr Marketingbudget sehr präzise einsetzen möchten, kann SEA eine gute Option sein. In diesem ausführlichen Leitfaden erklären wir, was SEA bedeutet, wie es funktioniert und welche Vorteile es bietet. Dazu haben wir mit Julia Butenuth und Vitus Welter von atrava GmbH gesprochen.

Sie möchten bei Google ganz oben stehen?
Jetzt SEA Experten finden

Was ist SEA?

Search Engine Advertisement, zu deutsch Suchmaschinenwerbung, meint das Schalten von bezahlter Werbung auf Suchmaschinen. Unternehmen schalten Anzeigen (Ads), die in den Suchergebnissen von Suchmaschinen wie Google oder Bing erscheinen, wenn Nutzer nach bestimmten Keywords suchen.

Zusammen mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist SEA Teil des Suchmaschinenmarketings (SEM). Im Gegensatz zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird bei SEA gezahlt, um die Anzeigenplatzierung direkt zu verbessern und somit mehr Sichtbarkeit und Klicks zu erhalten.

Am häufigsten sind Textanzeigen zu sehen. Diese machen meistens die ersten 4 Zeilen der Ergebnisse einer Suchanfrage aus und sind klar als Werbeanzeigen gekennzeichnet. Unter den Werbebeiträgen befinden sich die organischen Ergebnisse. Häufig kommt es vor, dass weitere Werbeanzeigen unter den organischen Suchergebnissen ausgespielt werden.

SEA Suchergebnis
Beispiel zur Suche nach "itPortal24". SEA-Anzeigen werden ganz oben ausgespielt und als "Gesponsert" gekennzeichnet.

Produkt-Anzeigen von Shopping-Anfragen werden ebenfalls oberhalb der organischen Suchergebnisse ausgespielt und sind klar als Werbung gekennzeichnet.

SEA Shopping Suchergebnis
Beispiel zur Suche nach "laptop ständer". Auch Shopping-Anzeigen werden oben ausgespielt und als "Gesponsert" gekennzeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen SEA und SEO?

SEO und SEA sind zwei unterschiedliche Ansätze, um online Kunden zu gewinnen. Während SEO (Suchmaschinenoptimierung) darauf abzielt, eine Webseite zu optimieren, um in den organischen Suchergebnissen auf den vorderen Plätzen zu landen, geht es bei SEA um bezahlte Anzeigen in den Suchergebnissen.

SEO kann zwar langfristig helfen, mehr Traffic zu generieren, aber es kann einige Zeit dauern, bis man eine Top-Platzierung in den Suchergebnissen erhält. Suchmaschinenwerbung hingegen kann schnell zu mehr Traffic und mehr Conversions führen, solange das Werbebudget ausreicht.

Suchergebnisse SEA SEO unterschied
Beispiel zur Suche nach "werbung schalten". Die beiden oberen Anzeigen sind Google Ads (SEA), die beiden unteren organische Ergebnisse (SEO).

Was bringt SEA?

Das Internet ist heutzutage die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, sich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Allen voran werden Suchmaschinen wie Google für solche Suchanfragen genutzt. Marketingmaßnahmen wie SEA helfen dabei, Unternehmen innerhalb dieser Suchergebnisse zu platzieren.

Eine der größten Vorteile von Suchmaschinenwerbung ist die sofortige Sichtbarkeit und der Traffic-Zuwachs. Gezieltes Targeting erlaubt es nicht nur, lediglich die spezifischen, für Ihr Unternehmen relevanten, Nutzergruppen anzusprechen. Es ermöglicht auch, die Werbung nur dann zu schalten, wenn Ihre Zielgruppe am aktivsten im Netz ist. So können Streuverluste gering gehalten und die Kampagnen auf Ihr Budget optimiert werden.

Zudem wird SEA häufig nicht nur zum Bewerbe spezifischer Produkte eingesetzt, sondern auch, um Marken im Internet zu positionieren, bekannter zu machen und deren Reichweite zu erhöhen.

Was ist Targeting?

Targeting bezeichnet den Vorgang der Auswahl, wer die geschalteten Anzeigen sehen wird. Mit gezieltem Targeting ist es also möglich, Werbung nur an die relevanten Zielgruppen auszuspielen. Es gibt verschiedene Targeting-Strategien, die Unternehmen verwenden können, um ihre Ads zu optimieren:

Targeting Strategien
Überblick über die wichtigsten Strategien im Targeting. Sie erlauben es, Ihre Zielgruppe effektiver zu erreichen.

Geografisches Targeting ermöglicht es Unternehmen, Ads nur in bestimmten geografischen Gebieten zu schalten. Dies kann auf Länder, Städte oder Postleitzahlen beschränkt werden. Wenn ein Unternehmen beispielsweise nur in einem bestimmten Bundesland tätig ist, kann es seine Werbebeiträge so einstellen, dass sie nur in diesem Bundesland erscheinen.

Demografisches Targeting ermöglicht es Unternehmen, ihre Anzeigen basierend auf dem Alter, Geschlecht oder anderen demografischen Merkmalen Ihrer Zielgruppe zu optimieren. Wenn ein Unternehmen beispielsweise weiß, dass seine Zielgruppe hauptsächlich aus Frauen zwischen 25 und 35 Jahren besteht, kann es seine Anzeigen entsprechend ausrichten.

Keyword-Targeting ermöglicht es Unternehmen, ihre Anzeigen auf bestimmte Suchbegriffe auszurichten. Wenn ein Unternehmen beispielsweise für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung wirbt, kann es seine Anzeigen so einstellen, dass sie nur für die relevanten Suchbegriffe angezeigt werden. Durch diese Ausrichtung können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Werbebeiträge nur für Personen angezeigt werden, die tatsächlich Interesse an ihren Produkten oder Dienstleistungen haben.

Verhaltensbasiertes Targeting ermöglicht es Unternehmen, ihre Ads basierend auf dem Online-Verhalten ihrer Zielgruppe auszurichten. Wenn ein Unternehmen beispielsweise weiß, dass seine Zielgruppe häufig auf bestimmten Websites oder sozialen Netzwerken surft, kann es seine Anzeigen entsprechend ausrichten, um diese Zielgruppe zu erreichen.

Mit Retargeting sprechen Sie Nutzer an, die bereits Ihre Seite besucht haben. Diese erhalten dann zumeist Banneranzeigen zu Ihren Produkten oder Ihrer Website, wenn sie auf anderen Websites unterwegs sind.

Es ist wichtig, dass Unternehmen ihre Targeting-Optionen sorgfältig auswählen und optimieren, um sicherzustellen, dass sie ihre Zielgruppe erreichen und gleichzeitig ihre Kosten minimieren. Eine effektive Kampagnenoptimierung kann dazu beitragen, dass Unternehmen ihre Zielgruppe gezielt ansprechen und ihre SEA-Kampagnen maximieren.

Wir finden passende Experten für Sie

This is some text inside of a div block.
Kostenfrei Agenturen finden
Preisschätzung
Geprüfte Agenturen
Unverbindlich
In nur 3 Minuten

Finden Sie verlässliche IT-Dienstleister mit passender Expertise

Wir helfen Ihnen, bessere IT-Entscheidungen zu treffen.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

Jetzt Preisschätzung für Ihr Projekt erhalten

In nur 3 Minuten – 100 % kostenfrei
Kostenfrei & unverbindlich
Einfach & sicher
Persönliche Beratung
Geprüfte Agenturpartner

Wie funktioniert SEA?

Das Ziel der Suchmaschinenwerbung ist es, dass die eigenen Werbeanzeigen bei relevanten Suchanfragen möglichst weit oben in den Suchergebnissen erscheinen. Um das zu erreichen, müssen Unternehmen eine Kampagne erstellen und die Anzeigen auf die richtigen Keywords ausrichten. Die Ads erscheinen dann in den Suchergebnissen, wenn ein Nutzer nach diesen Keywords sucht.

Die Anzeigen werden in der Regel auf Basis von Kosten pro Klick (CPC) abgerechnet. Das bedeutet, dass nur dann gezahlt werden muss, wenn ein Nutzer auf die Anzeige klickt. Der Preis pro Klick wird durch eine Auktion festgelegt, bei der mehrere Unternehmen um die Anzeigenplätze konkurrieren.

Welche Kampagnentypen gibt es?

In Abhängigkeit von Ihren individuellen Zielen bietet Google verschiedene Möglichkeiten, Kampagnen auszuspielen.

SEA Kampagnentypen

Shopping  & Search Kampagnen

Search  und Shopping Kampagnen spielen Anzeigen wie in Abb. 1 und Abb. 2 dargestellt aus. Diese Kampagnen sind im performanten Bereich anzusiedeln und eignen sich besonders gut dafür, Dienstleistungen oder Produkte zu bewerben um Leads und Umsätze zu generieren.

Display  und YouTube Kampagnen

Display- und YouTube Anzeigen werden besonders für Branding und Awareness eingesetzt. Sie bieten die Möglichkeit, Menschen das erste mal anzusprechen oder Personen, die bereits auf Ihrer Website waren oder eine Anzeige gesehen haben, erneut anzusprechen. So erzeugen Unternehmen Wahrnehmung und Interesse für die eigene Marke und eigenen Produkte.

Performance-Max-Kampagnen (PMAX)

Der neuste Kampagnen-Typ von Google PMAX reiht sich mit nahezu gänzlich automatisierten Anzeigen ein in den fortlaufenden Automatisierungstrend.

Bei PMAX-Kampagnen geben Sie lediglich verschiedene "Bausteine" vor, beispielsweise Texte, Bilder und Videos. Der Algorithmus entscheidet dann, welche Bausteine in welcher Kombination in welchem Channel ausgespielt werden.

PMAX Kampagnen haben den Vorteil, dass die Anzeigen auf Basis von Nutzerdaten gebildet und getestet werden und reduzieren dadurch erheblich den Zeitaufwand, der in die Erstellung und Optimierung der Anzeigen investiert werden muss. Ein weiterer Vorteil ist, dass PMAX Kampagnen die gesamte Customer Journey automatisch abbilden.

Nachteile zeigen sich in der Auswertung und Steuerung der Kampagne – dafür stellt Google noch keine ausreichenden Daten bereit. Es ist zwar ersichtlich, welche Umsätze am Ende der Kampagne erzielt wurden und wie die Klickpreise verlaufen sind – welche Anzeigen auf welchen Channels am besten funktioniert haben ist es jedoch nicht ersichtlich. Das macht eine Optimierung der vorgegebenen "Bausteine" aktuell so gut wie unmöglich.

In der Performance Max-Kampagne von Google Ads wird Machine Learning eingesetzt, um die Ausspielung der Anzeigen zu optimieren. Der Algorithmus entscheidet, welche Kombination von Bausteinen wie Logos, Bilder, Textelemente oder Videos auf welchem Kanal ausgespielt wird. Die innere Funktionsweise des Algorithmus ist jedoch nicht transparent und somit eine Black Box, da uns lediglich einen Überblick über die Umsätze und Klickpreise gibt, weitere Daten zur Auswertung jedoch nicht zur Verfügung gestellt werden. Es ist dennoch ein mächtiges Tool, das die gesamte Customer Journey abbildet und uns hilft, unsere SEA-Strategie effektiv umzusetzen.

Vitus Welter, Head of SEA & SEO @ atrava GmbH

Discovery-Kampagnen

Discovery-Kampagnen sind eine Art von Google Ads-Kampagnen, die darauf abzielen, Nutzern neue Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren, die sie möglicherweise interessant finden. Sie nutzen maschinelles Lernen, um ansprechende Anzeigen auf verschiedenen Google-Plattformen zu schalten, darunter die Google-Suche, YouTube und Gmail. Sie richten sich an Nutzer, die aktiv nach neuen Inhalten suchen, und präsentieren ihnen Produkte oder Dienstleistungen, die zu ihren Interessen passen.

App-Kampagnen

App-Kampagnen sind speziell darauf ausgerichtet, die Sichtbarkeit von mobilen Apps zu erhöhen und mehr App-Downloads zu erzielen. Sie nutzen verschiedene Google-Dienste wie die Google-Suche, Google Play, YouTube und das Google Display Netzwerk, um Ihre App einem breiten Publikum zu präsentieren. Das Ziel dieser Kampagnen ist es, Nutzer dazu zu ermutigen, Ihre App zu installieren und zu nutzen.

Smart-Kampagnen

Smart-Kampagnen sind eine vereinfachte Kampagnenart, die speziell für Kleinunternehmen entwickelt wurde. Sie sind leicht einzurichten und zu verwalten und nutzen maschinelles Lernen, um die Leistung zu optimieren. Mit Smart-Kampagnen können Anzeigen in der Google-Suche, auf Google Maps und auf Partner-Websites geschaltet werden. Sie sind ideal für Unternehmen, die eine effektive Online-Werbung suchen, aber nicht über die Ressourcen oder das Know-how verfügen, um komplexe Kampagnen zu verwalten.

Local-Kampagnen

Local-Kampagnen sind darauf ausgelegt, lokale Unternehmen zu fördern und physischen Geschäftsstandorten mehr Besuche zu verschaffen. Sie nutzen Standortdaten, um relevante Anzeigen an Nutzer in der Nähe zu liefern und sie dazu zu ermutigen, das Geschäft zu besuchen. Anzeigen können in der Google-Suche, auf Google Maps, im Google Display Netzwerk und auf YouTube geschaltet werden. Diese Art von Kampagnen ist ideal für Unternehmen, die einen physischen Standort haben und ihre lokale Präsenz stärken möchten.

Wie funktioniert das Auktionsverfahren?

In der Suchaschinenwerbung wird ein Auktionsverfahren verwendet, um zu entscheiden, welche Anzeigen in welcher Reihenfolge in den Suchergebnissen angezeigt werden. Das Auktionsverfahren ist ein automatisiertes System, das auf Geboten von Unternehmen und anderen Faktoren basiert.

Das Gebot ist der Betrag, den das Unternehmen bereit ist, für jeden Klick auf ihre Anzeige zu zahlen. Die Gebote variieren je nach Branche, Wettbewerb und Suchbegriff. Dabei kann auch festgelegt werden, wie viel maximal pro Tag oder pro Kampagne ausgeben werden soll.

Um sicherzustellen, dass die Anzeigen den Bedürfnissen der Nutzer entsprechen, werden diese vom jeweiligen Dienstleister nach ihrer Qualität und Relevanz bewertet. Wenn eine Anzeige eine höhere Qualität und Relevanz aufweist als eine andere Anzeige, die ein höheres Gebot bietet, kann es sein, dass die Anzeige mit der höheren Qualität besser platziert wird.

Wie wird der Klickpreis einer Anzeige berechnet?

Nachdem die Gebote und die Qualität der Anzeigen bewertet wurden, wird der Preis für einen Klick auf eine Anzeige ermittelt. Der Preis wird anhand des Gebots des Unternehmens und des höchsten Gebots des Konkurrenten ermittelt. Wenn ein Unternehmen das höchste Gebot abgibt und die Auktion gewinnt, wird dessen Anzeige in den Suchergebnissen angezeigt.

Erfolgreiches SEA ist auf eine effektive Kampagnenoptimierung angewiesen. Unternehmen sollten ihre Ads ständig optimieren, um sicherzustellen, dass sie die höchste Qualität und Relevanz bieten. Eine effektive Optimierung kann dazu beitragen, dass die Anzeigen besser platziert werden und die Kosten pro Klick gesenkt werden. Unternehmen sollten auch ihre Kampagnenbudgets und Gebote regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass sie einen angemessenen ROI (Return on Investment) auf ihre Investitionen erzielen.

Finden Sie den richtigen Partner für Ihren Onlineshop

3 Top-Angebote in 3 Minuten einholen
Kostenfrei Agenturen finden
Preisschätzung
Geprüfte Agenturen
Unverbindlich
In nur 3 Minuten

Finden Sie verlässliche IT-Dienstleister mit passender Expertise

Wir helfen Ihnen, bessere IT-Entscheidungen zu treffen.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

In 7 Fragen zum passenden IT-Dienstleister

✓ Einfach ✓ Sicher ✓ Schnell 
Kostenfrei & unverbindlich
Einfach & sicher
Persönliche Beratung
Geprüfte Agenturpartner

Welche sind die Qualitätsfaktoren von Anzeigen?

Die Qualität einer Anzeige hat Auswirkungen auf die Klickpreise der gewählten Keywords und einen direkten Einfluss darauf, wie gut Ihre Anzeige platziert wird. Dafür gibt es verschiedene Faktoren, an denen man sich gut orientieren kann.

  • Relevanz

Nicht nur die Suchanfrage des Nutzers und Ihre Anzeige sollten übereinstimmen, sondern auch die Relevanz zwischen Ihrer Anzeige und der Zielseite. Es sollte ein klarer "roter Faden" erkennbar sein, der Nutzer von der Suchanfrage über die Anzeige bis hin zur Zielseite führt. Eine relevante Anzeige führt auch automatisch zu einer höheren Klickrate.

  • Klickrate

Je höher die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nutzer auf Ihre Anzeige klickt, desto besser wird diese bewertet. Dies kann man unter anderem durch eine ansprechende und klare Formulierung beeinflussen, die genau auf die Suchintention des Nutzers abgestimmt ist.

  • Google Assets

Um die Relevanz und Attraktivität Ihrer Anzeige zu erhöhen, bietet Google verschiedene Erweiterungen an. Dazu gehören Sidelinks, die auf bestimmte Bereiche Ihrer Website verweisen, Marke und Angebotserweiterungen, die zusätzliche Informationen zu Ihrem Unternehmen oder Angebot liefern, Snippet-Erweiterungen, die weitere Details zu bestimmten Aspekten Ihres Angebots zeigen, sowie Bilderweiterungen und Preisinformationen.

All diese Elemente können dazu beitragen, die Klickrate Ihrer Anzeige zu erhöhen und damit ihre Qualität zu verbessern.

Die erwartete Klickrate, die Relevanz der Anzeige und die Nutzererfahrung auf der Zielseite bilden gemeinsam einen Qualitätsfaktor, der direkten Einfluss auf den Anzeigenrang hat. Eine hohe Qualität und ein hoher Anzeigenrang können dazu beitragen, dass auch kleinere Unternehmen gegen größere Konkurrenten erfolgreich sein können.

Vitus Welter, Head of SEA & SEO @ atrava GmbH

Welche Gebotsstrategien gibt es?

Die Bietstrategien und Gebotsverfahren im Suchmaschinenmarketing (SEA) sind von entscheidender Bedeutung, um die Performance Ihrer Kampagnen zu optimieren. Ein sauberes Tracking von Leads und Conversions ist dabei unerlässlich, um sicherzustellen, dass Sie genaue Daten haben, auf deren Grundlage Sie informierte Entscheidungen treffen können.

Klickmaximierung

Wenn Sie ein neues Konto eröffnen und noch keine Daten vorhanden sind, steht der Algorithmus vor der Herausforderung, dass er noch nicht weiß, was funktioniert. In diesem Fall könnte man sagen, dass man anfangs ein wenig "Lehrgeld" zahlen muss. Eine empfehlenswerte Strategie für den Start könnte sein, die Gebotsstrategie auf Klickmaximierung auszurichten oder einen hohen Anteil an möglichen Impressionen zu generieren, z. B. durch das Ziel, bei 80% aller Ausspielungen auf Platz 1 zu landen. Dies kann besonders nützlich sein, um Markenbekanntheit in einem bestimmten Umfeld zu schaffen.

Conversionmaximierung

Sobald Klicks generiert werden, kann man zu einer Gebotsstrategie wechseln, die auf die Maximierung von Conversions abzielt. Idealerweise sollten Sie 20-30 Conversions pro Monat erreichen, bevor Sie diese Strategie in Erwägung ziehen. Hierbei kann die Kostenumrechnung, auch bekannt als Cost-Per-Action (CPA), hilfreich sein. Jeder Lead wird mit einem bestimmten Wert versehen, der auf seiner Wahrscheinlichkeit basiert, zu einer Conversion zu führen.

Mit diesen Daten können Sie Google instruieren, um innerhalb eines bestimmten Kostenumrechnungsrahmens zu optimieren. Auf diese Weise können Sie das meiste aus Ihrem Budget herausholen und gleichzeitig sicherstellen, dass Ihre Kampagne effektiv ist und die gewünschten Ergebnisse liefert.

Es ist wichtig zu verstehen, dass eine Kombination von verschiedenen Gebotstrategien zu verschiedenen Zeitpunkte der Kampagne der Schlüssel zum Erfolg ist. Am Anfang muss häufig eine Art 'Lehrgeld' gezahlt werden, da der Algorithmus noch nicht genügend Daten gesammelt hat, um zu wissen, was funktioniert. Eine anfängliche Strategie zielt darauf ab, Klicks zu maximieren und einen möglichst hohen Anteil an Impressionen zu generieren. Sobald die Klicks eintrudeln, wird die Gebotsstrategie auf die Maximierung von Conversions oder des Umsatzes umgestellt. Anhand der erhobenen Daten kann sich der Algorithmus schließlich einem Ziel wie einer vorgegebenen Kosten-Umsatz-Relation oder einem Ziel-ROAS annähern, der sich in der Regel an den Margen des Kunden orientiert.

Vitus Welter, Head of SEA & SEO @ atrava GmbH

Hat SEA auch Nachteile?

SEA ist eine der effektivsten Methoden, um schnell die Sichtbarkeit von Marken, Produkten und Dienstleistungen zu erhöhen. Dennoch müssen für die schnelle Sichtbarkeit auch die ein oder anderen Kompromisse in Kauf genommen werden.

Kosten

Suchmaschinenwerbung kann sehr teuer werden, insbesondere wenn man in umkämpften Branchen oder für hochpreisige Keywords wirbt. Die Kosten pro Klick können schnell in die Höhe schnellen, was dazu führen kann, dass das Ads-Budget schnell aufgebraucht ist. Es ist wichtig, das Werbebudget sorgfältig zu planen und zu überwachen, um sicherzustellen, dass die Kampagne effektiv und rentabel ist.

Teils geringere Glaubwürdigkeit

Einige Nutzer sind skeptisch gegenüber Anzeigen und klicken diese nicht an, sondern bevorzugen organische Suchergebnisse. Unternehmen, die ausschließlich auf Suchmaschinenwerbung setzen, könnten somit diese Nutzergruppe verpassen und weniger Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei potenziellen Kunden aufbauen.

Langfristiges Wachstum

SEA ist primär eine kurzfristige Strategie, die darauf abzielt, sofort Traffic auf die Webseite zu bringen und Konversionen zu generieren. Um langfristig erfolgreich zu sein, sollten Unternehmen jedoch auch auf eine nachhaltige SEO-Strategie setzen und langfristig in organische Suchergebnisse investieren.

Über welche Dienste kann Suchmaschinenwerbung geschaltet werden?

Welche Dienste Sie nutzen müssen, um Ihre Werbeanzeige zu schalten, hängt von den Suchmaschinen ab, die Sie bespielen möchten. Mit 85,53% auf Desktop-Geräten (Stand: März 2023) hat Google weltweit den größten Marktanteil.

Sollte Ihre Zielgruppe in Länder wie Russland oder China sitzen, lohnt sich das Targeting auf anderen Suchmaschinen, da Google dort weitaus weniger relevant ist.

Google Ads

Das Werbetool von Google ermöglicht es, Search Ads, Shopping Ads sowie Anzeigen auf YouTube, Google Play und mobile Apps zu schalten.

Google errechnet einen Qualitätsfaktor zwischen 1 und 10 für alle Anbieter und multipliziert diesen mit dem höchsten Angebotspreis. Das höchste Ergebnis gewinnt und wird an der ersten Position angezeigt. Der Qualitätsfaktor errechnet sich aus der Qualität der Zielseite und der Anzeigetexte, der Keywordrelevanz sowie der Performance der bisherigen Anzeigen.

Microsoft Advertising

Via Microsoft Advertising können Anzeigen auf den Suchmaschinen Bing und Yahoo! geschaltet werden. Darüber hinaus können Anzeigen innerhalb des Microsoft Audience Networks geschaltet werden, wozu unter anderem LinkedIn gehört. Bing verzeichnet einen Marktanteil von 8,23 % weltweit (Stand: März 2023).

Ähnlich wie Google Ads funktioniert Microsoft Advertising mit einem Funktionsverfahren, welches von den Faktoren Klickpreis, Qualität der Anzeigetexte und Zielseite, Relevanz und Performance der bisherigen Seiten zusammensetzt.

Trotz des geringen Marktanteils kann sich das Schalten von Bing-Ads besonders im B2B-Bereich lohnen. Außerdem sind die Klickpreise teils deutlich geringer als beim Konkurrenten Google.

Baidu

Die Suchmaschine Baidu der gleichnamigen Firma ist der Marktführer in China. Laut Statcounter liegt der Marktanteil bei knapp 39 % (Stand: März 2023) und ist damit jedoch seit Januar 2023 um rund 25 Prozentpunkte gesunken.

Dennoch bleibt Baidu ein wichtiger Anlaufpunkt für Unternehmen, die chinesische Zielgruppen aufweisen. Baidu funktioniert ähnliche wie Google Ads und ermöglicht es, Suchanzeigen sowie Banneranzeigen zu schalten. Die Abrechnung erfolgt ebenfalls via CPC.

Um auf Baidu Ads schalten zu können, benötigen Sie eine registrierte Firmenadresse in China oder anderen Teile Ost-Asiens.

Yandex

Mit 62 % (Stand: März 2023) ist die Suchmaschine Yandex der klare Marktführer in Russland. Seit Februar 2023 steigt ebenfalls der Marktanteil in China und liegt im März 2023 bereits bei 21,28 %. Unternehmen mit Zielgruppen in Russland oder China sollten sich daher eingehend mit Yandex beschäftigen.

Der Dienst Yandex.Direct ermöglicht es, Werbeanzeige auf Yandex zu schalten. Das funktioniert im Kern ähnlich wie Google Ads und Microsoft Advertising, weist jedoch über einige Besonderheiten auf. Beispielsweise nutzt Yandex eine eigene Währung (units) und setzt auf eine Auswahl von 8 Angebotsstrategien, welche auf manuellen oder automatischen Gebotsanpassungen beruhen.

Wir finden passende Experten für Sie

Kostenfrei Agenturen finden
Preisschätzung
Geprüfte Agenturen
Unverbindlich
In nur 3 Minuten

Finden Sie verlässliche IT-Dienstleister mit passender Expertise

Wir helfen Ihnen, bessere IT-Entscheidungen zu treffen.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

Jetzt Preisschätzung für Ihr Projekt erhalten

In nur 3 Minuten – 100 % kostenfrei
Kostenfrei & unverbindlich
Einfach & sicher
Persönliche Beratung
Geprüfte Agenturpartner

Wie kann Sie eine SEA Agentur unterstützen?

Eine SEA-Agentur kann Ihr Unternehmen dabei unterstützen, die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu erhöhen und das Beste aus Ihrem Online-Marketing-Budget herauszuholen. Die Dienstleistungen einer SEA-Agentur sind kein standardisiertes Produkt, sondern werden maßgeschneidert auf Ihre spezifischen Ziele, Wünsche und das zur Verfügung stehende Budget erstellt.

Der erste Schritt einer SEA-Agentur ist häufig das Aufsetzen einer Suchkampagne, bei der detailliert ermittelt wird, welche Keywords von Nutzern verwendet werden und welches Suchvolumen diese haben. Dazu gehören einmalige Aufgaben wie die Keywordrecherche, das Konto- und Kampagnen-Setup, die Einrichtung des Tag-Managers, das Setup des Trackings, das Erstellen eines Zielgruppenkonzepts, die Durchführung einer Wettbewerbsanalyse und die Definition von Conversions.

Nach dem Setup beginnt die fortlaufende Betreuung und Optimierung der Kampagnen - das Herzstück der Arbeit einer SEA-Agentur. Der Umfang dieser fortlaufenden Betreuung variiert je nach Größe des Projekts und den individuellen Wünschen des Kunden.

Das wichtigste Merkmal der Arbeit einer SEA-Agentur ist ihre Transparenz und Messbarkeit. Jede Handlung, jeder Klick und jede Conversion kann einem Wert zugeordnet werden. Dies ermöglicht es Ihnen, genau zu sehen, was funktioniert und was nicht, und Ihre Strategie entsprechend anzupassen.

Die Aufgabe einer SEA-Agentur besteht darin, individuelle Strategien zu entwickeln, die auf den spezifischen Zielen und dem Budget eines Unternehmens basieren. Neben den klassischen, operativen Tasks, wie die Analyse von Suchvolumen und Klickpreisen, Anlegen der Kampagnen und des Reportings besteht unsere Aufgabe vor allem darin, die erhobenen Daten aufzubereiten, zu interpretieren und gemeinsam mit dem Kunden die nächsten Steps für die Online Marketing Strategie abzuleiten, um anschließend in die Umsetzung zu gehen. Eine SEA-Agentur kann daher dabei helfen, die Effektivität von Google Ads-Kampagnen zu maximieren und das Budget optimal zu nutzen.

Julia Butenuth, Geschäftsführerin @ atrava GmbH

Wie rechnet eine SEA Agentur ab?

Für die Abrechnung gibt es verschiedene Modelle. Diese unterscheiden sich je nach Agentur und können auch nach Projektphase variieren.

Festpreis

Besonders Leistungen die unter das Setup der Kampagne fallen (wie Keywordrecherche und Einrichten des Trackings), werden häufig zum Festpreis abgerechnet. Professionelle Agenturen können den zu erwartenden Zeitaufwand gut einschätzen und rechnen selbst bei Überschreitung des geschätzten Zeitfensters nicht mehr als den festgelegten Preis ab. Die Preise basieren auf dem Stundensatz der Agentur.

Stundensatz

Das Stundensatz-Modell basiert auf der genauen Arbeitszeit, die die Agentur für Ihr Projekt aufwendet. Sie zahlen für jede Stunde, die die Agenturmitarbeiter an Ihrem Projekt arbeiten. Dieses Modell bietet Flexibilität und Transparenz, kann aber zu unvorhersehbaren Kosten führen, wenn das Projekt länger dauert als ursprünglich geplant.

Umsatzbeteiligung

Beim Umsatzbeteiligungs-Modell erhält die SEA-Agentur einen Prozentsatz des durch die Kampagne generierten Umsatzes. Dies schafft einen Anreiz für die Agentur, das Bestmögliche aus Ihrer Kampagne herauszuholen, da ihr Verdienst direkt von ihrem Erfolg abhängt.

Es setzt jedoch ein hohes Maß an Vertrauen und Transparenz zwischen Ihnen und der Agentur voraus. Gleichzeitig ist oft unsicher, welche Umsätze herangezogen werden können.

Retainer

Das Retainer-Modell ist eine Art Abonnement, bei dem Sie einen festen monatlichen Betrag zahlen, um die Dienste der Agentur in Anspruch zu nehmen. Dies bietet ein hohes Maß an Budgetkontrolle und Zugang zu Dienstleistungen, wenn Sie sie benötigen, erfordert aber auch ein gewisses Maß an Langzeitengagement.

Anteil am Marketingbudget

Beim Modell "Anteil am Marketingbudget" basiert die Vergütung der SEA-Agentur auf einem Prozentsatz Ihres gesamten Marketingbudgets. Dieses Modell stellt sicher, dass die Agentur proportional zu Ihrer Investition in das Online-Marketing vergütet wird. Es fördert eine enge Zusammenarbeit und Transparenz, da die Agentur direkt am Erfolg Ihres Gesamtmarketingplans beteiligt ist. Allerdings erfordert es ein hohes Maß an Vertrauen, da die Agentur direkten Einfluss auf und Verantwortung für einen erheblichen Teil Ihres Budgets hat.

Fazit – Lohnt sich SEA?

SEA bietet Unternehmen die Möglichkeit, Ihre Online-Präsenz zu erhöhen, mehr Traffic auf ihre Webseite zu generieren und mehr Konversionen zu erzielen. Durch gezieltes Targeting und die richtige Ausrichtung der Anzeigen auf die relevanten Keywords kann man das Werbebudget effektiv einsetzen und die Kampagnen erfolgreich gestalten. Jedoch erfordert SEA eine laufende Optimierung der Kampagnen und Anzeigen, um möglichst hohe Platzierungen zu erhalten und die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Suchmaschinenwerbung mit itPortal24

Die erfolgreiche Umsetzung einer SEA Kampagne erfordert viel Know-how, damit Sie Ihre Ressourcen bestmöglichst investieren können. itPortal24 versteht die Bedeutung von SEA-Marketing für Unternehmen und bietet Unterstützung durch ein Partnernetzwerk aus zertifizierten SEA-Agenturen. Unsere Partneragenturen sind darauf spezialisiert, Ihre SEA-Kampagnen zu optimieren und Ihre Online-Präsenz zu verbessern.

Wir finden passende Experten für Sie

This is some text inside of a div block.
Kostenfrei Agenturen finden
Preisschätzung
Geprüfte Agenturen
Unverbindlich
In nur 3 Minuten

Finden Sie verlässliche IT-Dienstleister mit passender Expertise

Wir helfen Ihnen, bessere IT-Entscheidungen zu treffen.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

Jetzt Preisschätzung für Ihr Projekt erhalten

In nur 3 Minuten – 100 % kostenfrei
Kostenfrei & unverbindlich
Einfach & sicher
Persönliche Beratung
Geprüfte Agenturpartner

FAQ – Ihre Fragen zum Thema

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Was ist Targeting in SEA?

Targeting bezieht sich auf die Ausrichtung von Anzeigen auf bestimmte Zielgruppen oder demographische Merkmale. Dies kann dazu beitragen, die Anzeigen relevanter und nützlicher für die Zielgruppe zu machen und die Effektivität der Kampagnen zu erhöhen.

Wie kann ich die Effektivität meiner SEA-Kampagne messen?

Die Effektivität einer SEA-Kampagne kann anhand von Kennzahlen wie dem Return on Ad Spend (ROAS), der Click-Through-Rate (CTR) und der Konversionsrate (CR) gemessen werden. Es ist wichtig, diese Kennzahlen regelmäßig zu überwachen und die Kampagnen entsprechend zu optimieren, um eine höhere Effektivität und Rentabilität zu erreichen.

Wie berechnet sich der Klickpreis einer Anzeige?

Der Klickpreis einer Anzeige in der Suchmaschinenwerbung (SEA) wird durch das Auktionsverfahren bestimmt und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Gebot des Werbetreibenden, der Qualität und Relevanz der Anzeige und der Landingpage sowie dem Wettbewerb in der Branche.

Wie viel kostet SEA?

Die Kosten für Suchmaschinenwerbung variieren je nach Branche, Wettbewerb und Suchbegriffen. Die Preisgestaltung erfolgt in der Regel auf der Grundlage von Auktionsgeboten, bei denen der höchste Bieter den Anzeigenplatz erhält und den Klickpreis bezahlt. Es ist wichtig, ein Budget festzulegen und die Kampagnen sorgfältig zu optimieren, um eine hohe Effektivität und Rentabilität zu erzielen.

Was ist der Unterschied zwischen SEA und SEO?

SEA (Suchmaschinenwerbung) bezieht sich auf bezahlte Anzeigen auf Suchmaschinen, während SEO (Suchmaschinenoptimierung) sich auf organische Suchergebnisse konzentriert. SEA-Anzeigen werden sofort nach der Zahlung geschaltet, während SEO Zeit und Geduld erfordert, um höhere organische Suchergebnisse zu erzielen.

Jetzt individuelle Angebote anfordern & Top-Entwickler finden

Kostenloser Projekt-Check in 3 Minuten

online-marketing

Sie möchten den richtigen
IT-Dienstleister für Ihr Unternehmen finden?

Wir beraten Sie unabhängig und verbinden Sie mit den passenden IT-Dienstleistern.
+600 geprüfte IT-Teams
98 % Erfolgsrate
In 48 Stunden vergleichen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren:

Was ist Omnichannel Marketing?
Was ist Omnichannel Marketing?
Online Marketing
Was ist Omnichannel Marketing?
Eine Omnichannel-Strategie hilft Unternehmen dabei zu wachsen, indem Sie ganzheitliche Kundenerlebnisse schaffen können. Erfahren Sie hier alles zu Zielen, Vorteilen und Herausforderungen.
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Online Marketing
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Richtig umgesetzt kann Influencer Marketing eine wirkungsvolle Marketing Strategie sein. Wie Ihr Unternehmen von Influencer Marketing profitieren kann erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Was ist User Experience?
Was ist User Experience?
Online Marketing
Was ist User Experience?
User Experience (UX) – Was ist das? Erfahren Sie in unserem Artikel die Definition, Vorteile, Ziele und die wichtigsten Beispiele von guter UX.
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Online Marketing
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Multichannel-Marketing ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Die Definition von Multichannel-Marketing, seine
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Online Marketing
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Mehr Leads durch qualitativen Content? Lesen Sie hier, wie Inbound Maßnahmen nachhaltig Ihr Unternehmenswachstum fördern.
Customer Experience – Kundenerlebnisse im Zentrum
Customer Experience – Kundenerlebnisse im Zentrum
Online Marketing
Customer Experience – Kundenerlebnisse im Zentrum
Unternehmen stellen positive Kundenerlebnisse immer mehr ins Zentrum. Erfahren Sie hier alles über die Customer Experience.
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Online Marketing
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Die Kosten von Onlinemarketing einzuschätzen kann ein Herkulesakt sein. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Kosten für Sie so transparent wie möglich darzustellen.
Conversion Rate Optimierung
Conversion Rate Optimierung
Online Marketing
Conversion Rate Optimierung
Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit gezielter Conversion Rate Optimierung mehr aus Ihrer Website holen können.
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
Online Marketing
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
TikTok ist eine schnell wachsende Social Media Plattform, welche großes Potenzial für Unternehmen birgt, die Markenbekanntheit immens zu steigern. Wie TikTok Marketing funktioniert, wofür es sich am besten eignet und welche Kosten sie rechnen müssen lesen Sie in diesem Artikel.
Was ist Marketing Automation?
Was ist Marketing Automation?
Online Marketing
Was ist Marketing Automation?
Marketing und Vertrieb stecken voller mühseliger Prozesse, die zwar erledigt werden müssen, gleichzeitig jedoch den Fokus von den wirklich wichtigen Aufgaben lenken können. Eine Lösung für dieses Problem stellt die Marketing Automation dar.
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Online Marketing
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Content Marketing ist ein wichtiges Tool, um Awareness für Ihr Unternehmen zu erhöhen und Ihre Umsätze steigen zu lassen. Lesen Sie hier das Wichtigste.
E-Mail Marketing – Definition & Tipps
E-Mail Marketing – Definition & Tipps
Online Marketing
E-Mail Marketing – Definition & Tipps
E-Mail Marketing ist nach wie vor ein mächtiges Tool um Traffic zu generieren, Kunden zu binden und letztlich den Umsatz zu erhöhen. In unserem Artikel zeigen wir Ihnen die Grundlagen von E-Mail Marketing und geben Ihnen die besten Tipps für einen erfolgreichen Start an die Hand. Dazu haben wir mit dem E-Mail Experten Lars Jordan von Marken-Media gesprochen.
Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Online Marketing
Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Die Suchmaschinenoptimierung ist eine der wichtigsten Disziplinen des Online-Marketings. Mit der Optimierung Ihrer Website sichern Sie sich nachhaltige Sichtbarkeit im Internet und langfristig höheren Traffic.
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Online Marketing
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Mittels Kudenzentrierung können Sie das Maximum aus Ihren Marketingstrategien herausholen. Lesen Sie hier alles zum Modell der Customer Journey.
Social Media Strategie entwickeln in 9 Schritten
Social Media Strategie entwickeln in 9 Schritten
Online Marketing
Social Media Strategie entwickeln in 9 Schritten
Die richtige Strategie ist essenziell für den Social Media Erfolg von Unternehmen. Lesen Sie jetzt, wie Sie in 9 Schritten eine geeignete Social Media Strategie entwickeln können.
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Online Marketing
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Social Media Marketing hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung zugelegt. Lesen Sie hier, wie Soziale Netzwerke Ihre Webpräsenz auf das nächste Level bringen.
SEO Guide 2024 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
SEO Guide 2024 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
Online Marketing
SEO Guide 2024 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
Sichtbarkeit im Internet ist das A und O für den Erfolg von Unternehmen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Schritten Sie nachhaltig Ihre Website für Suchmaschinen optimieren.
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing ist in der heutigen Zeit so wichtig wie nie zuvor. Lesen Sie in unserem Artikel, was hinter Online Marketing steckt und wie es Ihrem Unternehmen weiterhilft.
E-Commerce Marketing
E-Commerce Marketing
Online Marketing
E-Commerce Marketing
Ein erfolgreicher Onlineshop braucht eine gelungene E-Commerce Marketing Strategie. Wir zeigen Ihnen die besten Maßnahmen und Strategien.
Was ist Programmatic Advertising?
Was ist Programmatic Advertising?
Online Marketing
Was ist Programmatic Advertising?
Programmatic Advertising revolutioniert die digitale Werbelandschaft durch automatisierte Kaufprozesse und zielgerichtete Platzierung. Verstehen Sie, wie KI-Technologien und Echtzeit-Datenanalyse die Effizienz und Effektivität von Online-Werbekampagnen steigern.

Weitere Artikel