Customer Experience – Kundenerlebnisse im Zentrum

Angebote erhalten
haken
9.000+ Angebote vermittelt
profil
Persönliche Beratung
euro
Unabhängige Kostenschätzung

Sie wollen Ihre Customer Experience optimieren?

Jetzt Experten finden
Customer Experience – Kundenerlebnisse im Zentrum
erscheinungsdatum
Veröffentlicht:
10.10.2022
lesezeit
Lesezeit: ca.
12 Minuten
breadcrumb navigation
Sie sind hier:

Agentur gesucht?

next right
Auf der Suche nach dem passenden IT Partner? Nehmen Sie Kontakt mit unseren Spezialisten auf.
Wir finden die passende Agentur für Ihr IT-Projekt!
crossJetzt Agentur finden

Immer mehr Unternehmen beschäftigen sich damit, wie sie die Kundenzufriedenheit steigern können. Das Stichwort dafür ist die Customer Experience, welche sich immer mehr zum Mittelpunkt im Marketing entwickelt. Dabei geht es darum, die Bedürfnisse Ihrer Kunden bzw. Kundinnen zu erkennen und zu befriedigen, wenn nicht sogar zu übertreffen. Im Zentrum stehen dabei stehen positive Erlebnisse. Was es damit auf sich hat, und wie Sie Ihre Kundenzufriedenheit steigern können, lesen Sie im folgenden Artikel.

Customer Experience: Definition

Customer Experience, oder auch Kundenerlebnisse, beschreibt, wie eine Marke oder ein Unternehmen von Kunden bzw. Kundinnen wahrgenommen wird. Im Zentrum steht die Annahme, dass Produkte und Dienstleistungen, aber auch Interaktionen mit Unternehmen mit Erlebnissen verbunden sind. Hintergrund ist vor allem der stark steigende Wettbewerb mit einer Vielzahl neuer und austauschbarer Produkte – Anbieter:Innen brauchen schlichtweg neue Wege, sich gegenüber Ihrer Konkurrenz durchzusetzen und Kunden und Kundinnen für sich zu gewinnen. Um Konkurrenzfähig zu sein, ist die Customer Experience also kaum noch wegzudenken.

Ein weiterer wichtiger Hintergrund ist eine zunehmende Erlebnisorientierung der Gesellschaft, an welcher Unternehmen teilhaben sollten um sich erfolgreich am Markt platzieren zu können.

In der Folgenden Grafik sehen Sie die wichtigsten Gründe, warum Unternehmen in positive Erfahrungen investieren:

Verbesserung Customer Experience


Im Grund geht es also darum, Ihren Kunden bzw. Kundinnen an jedem der Kontaktpunkte entlang der Customer Journey ein nahtloses und einheitliches Erlebnis zu bieten. Diese Erlebnisse sind von kurzfristiger und emotionaler Natur und bilden in der Customer Experience die Summe der Empfindungen während der Kundenbeziehung. Die Customer Experience wird dabei als Vorstufe zur Kundenbindung gedacht – und Kundenbindung ist wichtig. Denn, wie Frederick Reichheld herausfand, kann eine Steigerung der Kundenbindung um 5% bereits einen Umsatzanstieg von über 25% ausmachen. Die Steuerung der Erfahrungen wird als Customer Experience Management bezeichnet.

In einem kurzen Satz zusammengefasst: Die Customer Experience ist die Summe aller Kundenerfahrungen.

check-circle

Ihre Vorteile auf einem Blick:

+ höhere Kundenbindung
+ bessere Kundenerfahrungen
+ Kundenabwanderung entgegenwirken
+ Konkurrenzfähigkeit
+ Gewinnsteigerung

Was ist überhaupt eine gute Customer Experience?

Bei einer guten Customer Experience geht es vor allem um Vertrauen – das Vertrauen, dass Ihre Kunden bzw. Kundinnen sich auf Sie verlassen können. Das bedeutet, dass Sie die Bedürfnisse Ihrer Kundschaft kennen und proaktiv handeln. Mit anderen Worten: Machen Sie Ihrer Kundschaft das Leben so leicht wie möglich.

In der Regel werden die verschiedenen Interaktionspunkte von verschiedenen Abteilungen gehandhabt. Es reicht aber nicht, dass jede Abteilung für sich selbst einen zufriedenstellenden Job macht. Denn Kunden bzw. Kundinnen erleben ihre Interaktion mit einem Unternehmen oder einer Marke nicht als viele verschiedene kleine Interaktionen, sondern als fortlaufende Interaktion bzw. als Gesamteindruck

check-circle

Unser Tipp:

Um eine einheitliche Customer Experience bieten zu können, sollten die involvierten Abteilungen gut zusammenarbeiten.

Sollte die Zusammenarbeit nicht optimal ablaufen, kann es zu verschiedenen Problemen, wie z.B. zu lange Customer Journeys, kommen, oder dazu, dass Kunden bzw. Kundinnen Dokumente mehrfach ausfüllen müssen. Deshalb brauchen Abteilungen Einsicht in die anderen involvierten Abteilungen. Nur so kann das perfekte Kundenerlebnis geboten werden.

Hier sehen Sie eine Übersicht, worauf sich Unternehmen bei der Optimierung Ihrer Customer Experience konzentrieren:

schwerpunkte customer experience

Touchpoints: Kontaktpunkte entlang der Customer Journey

Jeder einzelner Kontakt zwischen Kundschaft und Unternehmen hat Einfluss auf die Customer Experience. Entsprechend endet der Einfluss nicht mit dem Kauf eines Produktes. Auch das Produkt selbst, Serviceanfragen oder Rücksendung, bilden wichtige Erfahrungen, welche die Wahrnehmung der Käufer:Innen Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Marke beeinflussen.

Gleichzeitig beginnt der Einfluss auch bereits vor der Kaufentscheidung. Schon wenn eine Person auf Ihr Unternehmen aufmerksam wird, sei es über Social Media oder über eine Empfehlung, handelt es sich um einen Touchpoint, den Sie positiv beeinflussen können.

Um Einfluss auf diese Touchpoints auszuüben und positive Erlebnisse zu schaffen, können Unternehmen auf verschiedene Maßnahmen zurückgreifen. Diese Umfassen vor allem Werbung, Produktdesign und -qualität, Kundenbetreuung oder auch Online Präsenz wie über Soziale Medien. Erkennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden und Kundinnen und optimieren Sie die Kontaktpunkte entsprechend. Dafür benötigt wird ein fachmännisches Customer Experience Management.

Einen genaueren Einblick in die Customer Journey und wie Sie die Kundenbedürfnisse erkennen, erhalten Sie in folgendem Artikel: "So wichtig ist der Customer Journey"

Customer Experience Management 

Customer Experience Management (CEM) ist die Steuerung der Kundenerlebnisse. Kern dabei ist eine zielgerichtete Konzeption sowie andauernde Optimierung und Weiterentwicklung. Das Ziel ist es, eine langfristige Bindung zu den Kunden bzw. Kundinnen aufzubauen. Für erfolgreiches CEM gibt es einige Schritte, die beachtet werden sollten:

  1. Soll-/Ist-Analyse. Ziel hierbei ist es zu analysieren, welche Strukturen bereits vorhanden sind und wo Personen bereits in Kontakt mit dem Unternehmen kommen. Grundlegend sollte die Analyse stets aus Kundenperspektive stattfinden. Dafür bietet es sich eine, eine Customer Journey zu erstellen. Der Ist-Zustand kann dann dem Soll-Zustand gegenübergestellt werden, um Punkte zur Optimierung ausfindig zu machen.
  2. Kundenbedürfnisse. Die Optimierung der Touchpoints benötigt umfängliches Wissen über die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe.
  3. Kostenkalkulation. Im Fokus hier sollte liege, zuallererst die wichtigsten Touchpoints auszumachen und diese zu fokussieren, denn es ist schwierig jede einzelne Interaktion direkt zu einem positiven Erlebnis zu machen. Kalkulieren Sie die Kosten der Optimierungen und schätzen sie ein, wie kosteneffizient diese sind. 
  4. Plan erstellen. Hier sollte festgelegt werden, was Sie optimieren möchten und wer dabei mit einbezogen werden muss.
  5. Implementierung. Es folgt die praktische Umsetzung der geplanten Maßnahmen. Achten Sie unbedingt auf die Kundenreaktionen, denn diese geben Feedback Auskunft über Erfolg oder Misserfolg des Projekts. Das führt auch direkt zum letzten Punkt der
  6. Evaluation. Das Gute, insbesondere an Online Marketing Maßnahmen, ist, dass sie Indikatoren (KPIs) zur Evaluation der Maßnahmen heranziehen und die Wirksamkeit messen können. Denken Sie aber daran, dass die Customer Experience ein fortlaufender Prozess ist und Kundenwünsche oftmals Trends unterliegen. So können Sie nachhaltige Optimierungen sicherstellen.

Customer Experience Management ist also ein strategiegeleitetes Vorgehen, welches Marketingstrategien als auch Technologien einsetzt. Das Ziel sollte eine digitale Transformation sein, welche die Kundenerlebnisse und -erfahrungen in den Mittelpunkt stellt.

Möglichkeiten, die Customer Experience zu optimieren

Da die Customer Experience so gut wie alle Touchpoints der Customer Journey betrifft, gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Wege, die Kundenzufriedenheit positiv zu beeinflussen. Bedenken Sie dabei nur, dass die Customer Experience ein ganzheitliches Konzept ist, das von der nahtlosen Zentrierung des Kundenerlebnisses lebt.

Im Online Bereich gibt es einige klassische Beispiele für Strategien, mit welchen die Kundenzufriedenheit gesteigert werden kann. Dazu zählen

right_icon

Personalisiertes und automatisiertes Marketing (z.B. im E-Mail Marketing)

right_icon

Website Personalisierung

right_icon

Persönliche Kommunikation mit den Kunden bzw. Kundinnen

right_icon

Interaktion mit Kunden bzw. Kundinnen (z.B. über Live-Chats oder Social Media)

Darüber hinaus sind können Sie an vielen weiteren Stellen optimieren. Wie hoch sind Versand- und Retourenzeit? Wie gut ist der Kundenservice? Kann man dem Kunden bzw. der Kundin bei Problemen bereits behilflich sein, bevor er/sie aktiv werden muss? Im Commerce kann es sich auch um Maßnahmen vor Ort handeln, so wie es beispielsweise McDonald’s mit seinen Easy-Order-Terminals gemacht hat.

Das Customer Experience Management ist je nach Branche und Unternehmen sehr individuell. Spezifizieren Sie, welche Touchpoints für Ihre Kunden und Kundinnen relevant sind und welche Bedürfnisse Sie haben.

Customer Experience optimieren: 5 geeignete Key Performance Indicators (KPIs)

Wie bei allen (Online) Marketingmaßnahmen sind KPIs wichtig, um die Wirksamkeit Ihrer Strategien zu messen und Ihre Maßnahmen entsprechend zu optimieren. Auch die Customer Experience lässt sich mithilfe entsprechender KPIs messen. Unternehmen sollten sich dabei einer Mehrzahl verschiedener KPIs aus den folgenden fünf Bereichen aussuchen.

  1. Kundenzufriedenheit. Zur Messung eignen sich vor allem Fragebögen oder Produktbewertungen, auch kann der Kundenservice wichtige Einblicke liefern.
  2. Kundenbindung. Hierbei geht es insbesondere darum, wie gut es Unternehmen schaffen, Kundenabwanderung zu hindern. Mögliche KPIs sind die Kaufhäufigkeiten, Rücksendehäufigkeiten oder die Teilnahme an Kundenbindungsprogrammen.
  3. Markenreputation. Diese KPIs messen, wie sehr die Kunden bzw. Kundinnen gewillt sind, Ihre Marke oder Ihr Produkt weiterzuempfehlen. Wichtige KPIs sind Bewertungen bzw. Trust-Ratings oder eine Sentiment-Analyse, beispielsweise auf Social Media.
  4. Qualität. Ohne qualitativ hochwertige Produkte gibt es keine zufriedenen Kunden bzw. Kundinnen – Deshalb sollten regelmäßig Qualitätsüberprüfungen durchgeführt werden.
  5. Mitarbeiterengagement. Diese Kennzahl kann eines der größten Probleme darstellen, wenn es darum geht, die Customer Experience zu optimieren. Denn nur mit ausreichend Mitarbeiterengagement ist es möglich, die teilweise sehr herausfordernden Optimierungen auch erfolgreich umzusetzen.

Unternehmen, welche ein erfolgreiches Customer Experience Management etablieren möchten, müssen zuallererst definieren, was Kundenzufriedenheit überhaupt bedeutet für das Unternehmen, und dann, wie sie gemessen werden soll.

Erfolgreiches CEM: Beispiele

  1. Mode Onlineshops wie ASOS oder ABOUT YOU. In dieser Branche wird Personalisierung großgeschrieben. Anhand des Such- bzw. Bestellverhaltens der Kunden und Kundinnen werden personalisierte Artikel vorgeschlagen. Webtracking hat hier also eine besonders große Bedeutung für das CEM. Besonders bei ASOS ist auch, dass nicht nur empfohlene Outfits angezeigt werden, sondern auch das Outfit, welches auf dem Artikelbild getragen wird.
  2. HelloFresh. Dieses Unternehmen kann mit einem modernen Konzept und modernem Marketing überzeugen. HelloFresh schafft es, auf alle Kundenbedürfnisse der für sie relevanten Touchpoints, sei es Anmeldung, Bestellung, Lieferung oder Support, einzugehen und dahingehend zu optimieren. Das Interessante ist jedoch, dass HelloFresh, aufgrund der hohen Kundenabwanderungsrate von Food-Abonnements-Unternehmen, das CEM stark auf die Neukundengewinnung fokussieren muss. Hier kann man also beobachten, dass Kundenzufriedenheit nicht zwingend nur das Ziel der Kundenbindung verfolgen muss.
  3. Unscheinbar, aber wichtig: Verpackungen. Das Auspacken der Ware ist im E-Commerce die erste physische Berührung des Kunden bzw. der Kundin und dem Unternehmen. Marken können also auch hier das Kundenerlebnis mit Qualität und Branding positiv beeinflussen. Konkrete Beispiele sind Apple und Zalando – letztere beziehen sich damit sogar direkt auf ihren Werbeslogan.

Fazit – Wie wichtig ist Customer Experience?

Customer Experience bzw. das Kundenerlebnis ist ein wichtiges, ganzheitliches Konzept, was insbesondere in der Kundenbindung eine große Bedeutung hat. Durch die zunehmende Digitalisierung wird sie vor allem im Onlinebereich messbar, was umfängliche Möglichkeiten zur Digitalisierung gibt. In Zukunft kann davon ausgegangen werden, dass auch KI-basierte Ansätze immer mehr Einfluss in die Customer Experience erhalten. Das ist auch nötig, da Touchpoints immer zahlreicher werden und die Komplexität, ein nahtloses Kundenerlebnis bieten zu können, immer weiter zunimmt. Daher ist es wichtig, einen geeigneten Partner zu finden, um expertenbasiert schnelle und effiziente Lösungen zu erhalten.

Auf der Suche nach einer geeigneten Agentur stehen Ihnen die Experten von itPortal24 gerne zur Seite. Wir beraten Sie kostenlos und persönlich und verbinden Sie unverbindlich mit drei zertifizierten Partnern.

Lennart Hahn

Louis Heiwig

Louis Heiwig ist seit 2018 Redakteur und Experte rund um das Thema Digitalisierung bei itPortal24.
phone

+49 30 308 09245

mail

l.heiwig@itportal24.de

FAQ – Ihre Fragen zum Thema

No items found.

Der kürzeste Weg zu Ihrer zukünftigen App Agentur

Projekt beschreiben

Projekt beschreiben

Beschreiben Sie Ihr Projekt auf unserer Website oder in einer persönlichen Beratung.

Empfehlung erhalten

Empfehlung erhalten

Lernen Sie für das Projekt qualifizierte und von uns geprüfte Agenturen kennen.

Agentur aussuchen

Agentur aussuchen

Finden Sie die Agentur, die zu Ihnen und Ihrem Projekt passt.

Jetzt Projekt beschreiben & passende Agenturen finden

Kostenfreier und unverbindlicher itPortal24 Projekt-Check in 1 Minute

digitalesmarketingratgeber

Erfahrung aus 320 erfolgreichen Projekten, 300 Projektanfragen im Monat und 24 Branchen

Spielemax LogoTutorSpace Logoinfoflip logoprofineo LogoSachsen Anhalt LogoUnitedprint LogoLandesSportBund NiedersachsenRITTAL LogoMax Bögl LogoUni Bremen Logo
itportal24 logo

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Lassen Sie uns gemeinsam über Ihr Projekt sprechen! Kontaktieren Sie uns und wir melden uns innerhalb von
30 Minuten bei Ihnen für Ihre individuelle Beratung.

Das bieten wir Ihnen:

Kostenloses persönliches Beratungsgespräch

Unabhängige Analyse Ihres Projektes

Unverbindliche Angebote unserer Partner

Lennart Hahn
Icon Standort
Zossener Straße 9, 10961 Berlin
mail
info@itportal24.de
phone
030 308 092 45
Lennart Hahn
Geschäftsführer
Vielen Dank! Wir haben Ihre Anfrage erhalten!
Ein Fehler ist aufgetreten.
Laden Sie die Seite neu und probieren Sie es noch einmal.

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren:

Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Online Marketing
Suchmaschinen­optimierung – SEO Definition, Vorteile & Ziele
Die Suchmaschinenoptimierung ist eine der wichtigsten Disziplinen des Online Marketings. Mit der Optimierung Ihrer Website sichern Sie sich nachhaltige Sichtbarkeit im Internet und langfristig höheren Traffic.
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Online Marketing
Inbound Marketing – Das salesorientierte Content Marketing?
Mehr Leads durch qualitativen Content? Lesen Sie hier, wie Inbound Maßnahmen nachhaltig Ihr Unternehmenswachstum fördern.
SEO Guide 2022 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
SEO Guide 2022 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
Online Marketing
SEO Guide 2022 – In 5 Schritten zu besseren Rankings
Sichtbarkeit im Internet ist das A und O für den Erfolg von Unternehmen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Schritten Sie nachhaltig Ihre Website für Suchmaschinen optimieren.
Was ist Omnichannel Marketing?
Was ist Omnichannel Marketing?
Online Marketing
Was ist Omnichannel Marketing?
Eine Omnichannel-Strategie hilft Unternehmen dabei zu wachsen, indem Sie ganzheitliche Kundenerlebnisse schaffen können. Erfahren Sie hier alles zu Zielen, Vorteilen und Herausforderungen.
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
Online Marketing
TikTok Marketing – die richtige Strategie für mein Unternehmen?
TikTok ist eine schnell wachsende Social Media Plattform, welche großes Potenzial für Unternehmen birgt, die Markenbekanntheit immens zu steigern. Wie TikTok Marketing funktioniert, wofür es sich am besten eignet und welche Kosten sie rechnen müssen lesen Sie in diesem Artikel.
Was ist Marketing Automation?
Was ist Marketing Automation?
Online Marketing
Was ist Marketing Automation?
Marketing und Vertrieb stecken voller mühseliger Prozesse, die zwar erledigt werden müssen, gleichzeitig jedoch den Fokus von den wirklich wichtigen Aufgaben lenken können. Eine Lösung für dieses Problem stellt die Marketing Automation dar.
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Online Marketing
Multichannel-Marketing – So erreichen Sie Ihre Kunden am besten
Multichannel-Marketing ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Die Definition von Multichannel-Marketing, seine
E-Mail Marketing – Definition & Tipps
E-Mail Marketing – Definition & Tipps
Online Marketing
E-Mail Marketing – Definition & Tipps
E-Mail Marketing ist nach wie vor ein mächtiges Tool um Traffic zu generieren, Kunden zu binden und letztlich den Umsatz zu erhöhen. In unserem Artikel zeigen wir Ihnen die Grundlagen von E-Mail Marketing und geben Ihnen die besten Tipps für einen erfolgreichen Start an die Hand.
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Online Marketing
Was ist Social Media Marketing? Ihr großer Leitfaden
Social Media Marketing hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung zugelegt. Lesen Sie hier, wie Soziale Netzwerke Ihre Webpräsenz auf das nächste Level bringen.
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Online Marketing
Influencer Marketing für Unternehmen – Definition & Ziele
Richtig umgesetzt kann Influencer Marketing eine wirkungsvolle Marketing Strategie sein. Wie Ihr Unternehmen von Influencer Marketing profitieren kann erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Online Marketing
Was ist Content Marketing? – So gehen Sie vor
Content Marketing ist ein wichtiges Tool, um Awareness für Ihr Unternehmen zu erhöhen und Ihre Umsätze steigen zu lassen. Lesen Sie hier das Wichtigste.
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing
Online Marketing – Erfolgreiches Internetmarketing für Ihr Unternehmen
Online Marketing ist in der heutigen Zeit so wichtig wie nie zuvor. Lesen Sie in unserem Artikel, was hinter Online Marketing steckt und wie es Ihrem Unternehmen weiterhilft.
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Online Marketing
Customer Journey – Darum ist sie wichtig für Ihr Unternehmen
Mittels Kudenzentrierung können Sie das Maximum aus Ihren Marketingstrategien herausholen. Lesen Sie hier alles zum Modell der Customer Journey.
Was ist User Experience?
Was ist User Experience?
Online Marketing
Was ist User Experience?
User Experience (UX) – Was ist das? Erfahren Sie in unserem Artikel die Definition, Vorteile, Ziele und die wichtigsten Beispiele von guter UX.
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Online Marketing
Online Marketing Kosten – Alle Ausgaben im Überblick
Die Kosten von Onlinemarketing einzuschätzen kann ein Herkulesakt sein. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Kosten für Sie so transparent wie möglich darzustellen.

Weitere Artikel